Portaltag 21.07.2022

Erzengel URIEL und Erzengel ARIEL

Tagesqualität anhand numerologischer Betrachtung:
Unsere Sichtweise auf die Dinge, könnte heute einen Befreiungsschlag erhalten. Nicht mehr beengt, sondern frei über alles Situationen und alle Energien fühlen, erkennen und danach handeln können.
Durch den Portaltag bedingt könnte es sich zuerst wie ein „Zusammenbruch“ anfühlen, doch die Wahrheit ist: wir sehen neu aus hohem liebenden Rat der Engel.

Als Maya-Tages-Qualität wirkt KAN, der gelbe Samen. Diese Energie sagt, es gibt Vieles was nicht sichtbar ist, doch es liegt als Same schon in der Erde und langsam und geduldig beginnt es zu keimen. Es ist DA und im Werden.

Erzengel URIEL und Erzengel ARIEL

helfen uns heute diese wundervolle „Zukunftskreierende“ Energie zu nutzen.

Diese beiden Erzengel fühlen sich für unsere Erdkugel zuständig. Wer irdisch etwas entstehen lassen möchte wendet sich an Uriel oder Ariel. Die Entscheidung ist einfach: Uriel ist die männliche Kraft, mehr irdisch pragmatisch praktisch veranlagt und hilft uns Ideen umzusetzen, in die Tatkraft zu gehen. Ariel ist die weibliche Kraft, zart, filigran, Göttin der Feen (und Wunder) wer sich für sie entscheidet ist von kreativer Freude umgeben.

Selbstverständlich können wir gerne mit beiden Energien unsere Welt neu gestalten.

Uriel sagt:

„Geliebtes Wesen auf der Erde, heute nehme symbolisch einen Samen für jede Idee, die du in dir trägst, und lege sie in Mutter Erde. Gehe an den Waldrand, den Wegesrand oder in Deinen Garten und werfe Samen aus. Überlasse sie den Feen, übertrage ihnen die Aufgabe der Pflege. Lass die Gedanken daran los. Alle Themen, die du heute pflanzen kannst werden sich in deinem Leben öffnen. Genieße die Energien dieser Tage. Starte heute ein kleines Projekt das in Deine Zukunft weist. Konzentriere dich ein bis zwei Stunden alleine auf diese Aufgabe und bitte mich oder meine Freundin Ariel hinzu. Lass die Energien in Dich einfließen und es IST.“

Gesegnete Tage
Erzengel Uriel

Wie schön, von Uriel kommen praktische Hinweise. Ariel ist verspielt und kreativ und sagt Dir

„Geliebte Seele, lass Dir etwas einfallen! wenn keine Ideen kommen dann wende dich an mich und ich flute Dich mit meiner Energie und Du wirst sehen wie Ideen aus dir hinaus sprudeln. Es sind die göttlichen Tage der Kreativität. Öffne Dich in all Deinen Körpern – sage es Dir heute mehrfach „ich bin offen für die neuen Möglichkeiten“ und Du wirst erleben wie schnell sich Dein Alltag verändert.“

Gottes Gruß

Erzengel Ariel

Ich bin begeistert, habe ich gestern einen neuen Kurs kreiert. Wir wissen alle, schon am Tag zuvor öffnet sich das Portal langsam. So hatte ich den kostenlosen Onlinekurs im Room in Facebook heute morgen eingestellt. Wir legen den Samen für unsere Zukunft. Für die Freude und den Frieden. Jetzt.

Namasté
In Liebe
Verena O:)

©EngelChannel zum Portaltag Verena Hort, Weinberg 20, 37431 Bad Lauterberg

Beten hilft! Teil III

Gedanken vom Weinberg

Unsere Engel sagen uns zum Gebet:

„Geliebte Seelen, die Konzentration auf Eure Worte und Gefühle, ob ihr es in tiefer Not zu uns ruft oder Eure täglichen Kontakte zu uns sprecht, lasst Eure Gedanken nicht abweichen. Bleibt in den Gedanken und Worten gleich. Die Schwingung ist stärker, behaltet Ihr den Fokus auf das Erbetene. Lasst Eure Herzen überschäumen vor Liebe, schwingt das Gebet in höchste Höhen.
Habt Ihr das Gefühl, erlebt Ihr „das ewige Warten auf Antwort, mangelnde Wunscherfüllung“ so bittet Erzengel Sandalphon, dass ER Eure Gebete zu Gott trägt. Jedesmal bevor Ihr beginnt, nehmt Kontakt mit ihm auf.
Jedes Gebet wird beantwortet. Zu gleicher Zeit wie Ihr es sprecht. Die Zeitqualität der Erde beeinflusst die Ankunft der Antworten. Genau so wie Eure Zweifel den Weg für uns Engel erschweren. Daher bitte vergesst was Ihr sprecht und fühlt. Denkt nie darüber nach. Bleibt im täglichen Vertrauen, dass wir wirklich für Euch da sind. Vertraut auf die Erfüllung der Bitten.“

Wir sind da für Euch

Gottes Segen
Eure Engel


Vielleicht lernen wir über das Gebet Demut nicht mehr als „ich hab die Situation zu ertragen“ zu erleben. Sondern wissen was Demut wirklich ist.

Die Gnade Gottes erreicht uns immer. Ob wir nun beten oder meditieren. Die Engel sagten mir, es geht um den tiefen Glauben zu Gott. Das was ich selbst als „Wissen“ bezeichne, dass es Gott, diese große Energie, die Engel und Feen und mehr WIRKLICH gibt.

Nochmal zurück an den Anfang des Textes von vorgestern:

Dass ich als Mädchen zu dieser Lösung kam, dass beten nichts hilft war logisch. Heute sehe ich es anders. Hätte ich damals nicht gebetet, wäre ich nicht hier auf der Erde geblieben. Wäre das Gebet in den ersten Lebensjahren nicht gewesen, hätte ich vor 30 Jahren den Weg zurück zu den Engeln und der Geistigen Welt vielleicht nie gefunden. Beschützt hatten mich die Engel schon als kleines Kind und vor allem Jesus und Kuthumi auf jeden Fall. Anders wäre ich nicht als 19jährige einfach aus dem Haushalt meiner Eltern weg gegangen. Wäre geblieben und hätte mich noch viel tiefer in ihre Lebensweise verstrickt.

Ganz klar: durch meine damaligen Kindergebete hatte ich für mein Leben eine vollständig andere Grundlage geschaffen. Im Moment der damaligen Not hatte ich keine Änderung der Situation wahr genommen. Doch mit dieser tiefen Liebe zu Jesus ging ich als erwachsene Frau auf die Suche. Diese Liebe, die ich damals als kleines Kind spürte, sehnte ich mich wieder zurück in die reine Liebe zu kommen.

Die Menschen, die beten, konzentrieren sich auf die Themen, die ihnen sehr am Herzen liegen. Sie öffnen sich der Energie Gottes, der Engel. Sie kommen aus den Minuten der Kontemplation zurück in den Alltag: entspannt, friedlicher, lebendiger. Unsere Engel sagen klar: „es ist gleich wie das meditieren, sofern der Mensch sich diese Minuten auf genau dies ausrichtet. Auf Gott, auf die Geistige Welt. Konzentriert bleibt – und die Gedanken sich nicht in Alltagsthemen verheddert. Also die gleiche „Gefahr“ wie beim meditieren. Beten wir ,heißt es konzentriert bei der Sache zu sein, nicht rezitieren wie ein Mantra, sondern dem Inhalt folgen. Auch der Buddhist hat die Aufgabe sein Mantra vom Inhalt zu verstehen und genau zu wissen was er hier sagt. Das Mantra ist eine Rezitation, die in die Tiefe geht sobald die Konzentration auf den Inhalt DA ist. Gleich wie es heißt, es ist ein Gebet.

Also doch: meine damaligen Gebete hatten etwas genützt. Ich bin eine andere Frau geworden, die mit Liebe leben kann. Diese Gebete damals schufen die Grundlage für das Jetzt, das ich leben darf.

Meine Gebete heute, sind meistens mein Zeigen der Dankbarkeit. Es gibt Zeiten in denen ich mit den Engeln spreche und frage und Antworten erhalte – DAS ist ebenfalls eine Form des Gebets. Einer Unterhaltung gleich mit engen Freunden – das sind die Engel immer.

Daher, wenn wir mal uns keine Zeit für s meditieren nehmen wollen, dann können wir während dem Auto fahren oder Routineaufgaben im Haushalt mit den Engeln reden. Sie wissen zwar alles was bei uns passiert, doch können wir ihnen unsere Sorgen von der Seele reden. Sicher ist, wir erhalten Antwort. Vielleicht nicht sofort. Vielleicht nicht in Worten, da wir sie noch nicht verstehen. Aber sicher in Ideen, Bildern, Büchern, Sätzen die wir im vorbei gehen aufschnappen.

Vielleicht ist alles ein Gebet …. alles was wir sprechen … denn alles wird gehört und als Wunsch von uns empfunden… der erfüllt wird. Damit sind wir bei „achten wir auf unsere Worte, denn es könnte erhört werden“. Gleich wann wir sprechen, mit wem wir sprechen – es wird gehört und manifestiert sich in unserer so genannten Zukunft.

Anregungen, was wir beten können:

„Ihr lieben Engel bittet segnet mein Leben. Helft mir aus dieser Situation – möglichst diese Situation beschreiben – hinaus zu kommen. Zeigt mir meine Kraft, dass ich dies überstehe. Gebt mir das Licht, die Situation zu verstehen. Schenkt mir den Mut zu handeln. Ich danke Gott und den Engeln.

„Liebe Erzengel Michael, Raphael, Haniel bitte nehmt diese körperlichen Schmerzen weg. Zeigt mir den Weg, wie ich selbst aktiv werden kann die Schmerzen zu verringern. Lasst mich in meinem Körper die Liebe spüren. Helft mir die Liebe in mir zu verströmen, mich und meinen Körper selbst zu lieben. Danke für Eure Hilfe, danke.“

„Ich danke Gott und allen Erzengeln und allen Aufgestiegenen Meistern die dem höchsten Licht dienen, dass sie mir täglich weiter helfen und mich führen. Ich danke aus tiefstem Herzen für diese wundervolle Energie in meinem Leben.“

Wählen wir eigene Sätze, eigene Worte umso stärker sind die Schwingungen, die wir aussenden:

Danke an das Universum. Danke an Jesus. Danke an Franz von Assisi und all die wundervollen Geistigen Wesen die dem höchsten Licht Gottes dienen. Danke.

In Liebe Namasté, Verena


©Betenhilft Verena Hort Weinberg 20 37431 Bad Lauterberg


Juli 2022

Beten hilft! TEIL II

Gedanken vom Weinberg

Was bewirkt Beten?

Gleich ob wir dies nun Mantra, Gebet, Affirmation oder Intonation. Vielleicht mögen wir die Bilderreisen der Meditation mehr – es hat alles das gleiche Ziel: das Gespräch mit Gott zu beginnen.

Unsere eigenen Energien erhöhen, unsere 4 Energiekörper zu aktivieren um dem irdischen Körper Erleichterung zu bringen. Den Erlebnissen die Härte weg nehmen, Trost zu erhalten, die Engel zu spüren und damit unseren Alltag zu verschönern.

Durch das regelmäßig angewandte Beten erhöhen wir mehr und mehr unsere eigene Energie. Unter dem Wort „Gebet“ ist für mich sinngemäß die Meditation oder Affirmation gleich an zu sehen. In den Meditationen ist die Energieerhöhung schneller, tiefgreifender. Die Affirmation hilft die Gehirnströme einfacher zu verändern, das heißt die Gedanken verändern sich. Das Gebet ist energetisch „schwächer“ – außer es wird viele Jahre täglich genutzt. Und dies nicht nur die Rezitation der kirchlich vorgegebenen Gebete, sondern die eigenen Ideen, Formulierungen, die Bitten die wir Gott senden.


Wir äußern uns Gott und den Engeln gegenüber, dass wir eine Änderung unseres Lebens mögen. Oder die Hilfe für andere Menschen erbitten – und immer Antworten erhalten.

Eine andere Tante von mir betete regelmäßig, war eine fleissige Kirchgängerin, mit tiefem Glauben an Gott. Eine Frau mit einem freundlichen Wesen, das jedoch in ihrem Leben vollständig in die Enge getrieben wurde. Ihr sah man die tiefen Verletzungen an, Ihre Augen strahlten voller Liebe, besonders zu Kindern, doch ihre Ehe war ein großes Leid. Ich weiß sie betete sehr viel für ihren Mann, dass er sich ändern könne. Dass sie diese Ehe ertragen kann – sie setzte Demut mit Ertragen gleich. Eine Änderung ihres Alltags geschah nicht. Die einzige Lösung für die sie sich entscheiden konnte, war die Distanzierung innerhalb der Ehe und das völlige Alleine sein – im Gebet mit Gott konnte sie es ertragen.
Wir wissen nicht ob dies ihr Lebensplan war. Ich möchte hier klar stellen, das ist kein Urteil über sie. Alleine, dass ich dies so beobachten konnte ist ein Geschenk an mich gewesen, denn daraus konnte ich lernen. Als Erwachsene bestätigte sie mir mit ihrer Haltung, dass sich durch Gebet nichts ändert. Daher war ich lange nicht bereit mich mit diesem Thema auseinander zu setzen.

Ohja, ich bin bereit zu sagen, die Gebete meiner Tante haben ihr selbst den Alltag erleichtert und sie hat sicherlich über diese vielen Jahre eine Energieerhöhung nach den Gebeten empfunden. Erleichterung als wäre ihr eine weitere Last genommen worden. Sicher.

Ich bin mir energetisch sicher, von den Engeln bestätigt, dass wir mit meditieren die gleichen Ergebnisse erreichen. Schneller, intensiver. Erleichterung des Alltags ist das Ziel. Veränderung unserer Sichtweise auf das Leben.

… morgen machen wir uns noch Gedanken über die Inhalte. Wie können wir beten? Beispiele, Anregungen für Herzsätze, die uns in die tiefe Verbindung mit Gott und den Engeln bringen.

In Liebe, Verena

©Betenhilft Verena Hort Weinberg 20 37431 Bad Lauterberg
Juli 2022

Das Gebet – Gedanken vom Weinberg

Gedanken vom Weinberg

Beten hilft!

Heute beleuchten wir das Gebet. Wir sehen genauer an. Was geschieht wenn wir beten?

In den letzten Wochen begegnen mir häufiger Menschen für die das tägliche Gebet wichtig ist. Das bringt mich in Fragen an die Engel. Die beantwortet wurden und ich Lauf dieses Textes erläutern mag.

Meine Gedanken und Gefühle dazu sind kontrovers. Ich schreibe sie auf, damit Ihr die Möglichkeit habt das Gebet in eigenen Gefühlen und Worten zu erleben. Euch selbst zu sortieren. Euch die Frage zu beantworten „was ist für mich das Gebet?“.

In meinem Leben – rückblickend – war das Gebet als kleines Mädchen über viele Jahre ein wichtiger Bestandteil. Eine Änderung meiner Situation hatte es nicht gebracht. Dadurch bin ich „geprägt“. In meinen Kinderaugen ließ ich das Gebet dann weg „weil ich keine Hilfe erhielt“. Als 8jährige war ich weit entfernt davon, dass ich mich an das, was ich als Gebet von meiner Lieblingstante gelernt hatte, überhaupt noch erinnerte. Immer mehr empfand ich Ent-Täuschung, dass die Engel mich nicht unterstützten. Ich war in meiner Verzweiflung gefangen.

Was ist dieses Beten?

In mir habe ich zwei verschiedene Arten von Gebet gespeichert.

1 – das kirchlich vorgegebene Gebet

2 – das freie Gebet mit Gott und den Engeln

Das kirchlich geprägte Gebet sind Vorgaben, die wir im Religionsunterricht lernten und in der Kirche häufig rezitieren. Manche Menschen können sich dabei in die innere Tiefe begeben. Trance entsteht, doch ich habe als Kind erlebt, wie die Meisten einfach das Gebet in der Kirche „herunter leiern“ … ob da etwas in ihnen geschieht?

Morgen in Teil II sehen wir was Beten tatsächlich bewirkt. Wie wir uns selbst helfen können.

In Liebe, Verena


©Betenhilft Verena Hort Weinberg 20 37431 Bad Lauterberg
Juli 2022

EngelChannel Woche ab 23.08.2021

Guten Morgen ihr Lieben alle ❤️❤️❤️

Wir wünschen euch einen entspannenden Sonntag.

Diese Woche melden sich die Erzengel, die Ahnen, eine Frage soll beantwortet werden und die Hüter des Lichts mögen sich ausdrücken.

Für die Allgemeinheit steht ein Engel der Kaballa bereit und gibt einen wichtigen Hinweis.

Atme und wähle bitte

Zum höchsten Wohle Aller

In Liebe Verena

Durchgabe des Tages: Early Channeling 23. Oktober 2017

******* ❤ ❤ ❤ ******

„Körperlicher Ausdruck“ … die Feen erzählen uns .. wir gehen auf Samhain zu, dem höchsten Feiertag der Anderswelt…. in den alten Religionen unserer europäischen Kultur … aber auch dem „Kleinen Volk“ … welche Freude:

„Hier hin und da hin … wir rennen springen tanzen singen … Ihr geliebten Geschwister der Erde … HIER … wir rufen Euch … bitte macht mit … Eure Körper sind in ihrem Wesen nach in unserer Natürlichkeit gebaut … Ihr sprecht sofort davon, wie kann das sein? … Eure Körper sind sichtbar unsere sind unsichtbar … oh … in Wahrheit sind unsere Körper sichtbar und Eure Körper nicht mehr feinstofflich … daher für EURE Augen sichtbar … wir sehen von Euch den Astralkörper … den dicken Körper nicht … dichte Körper hindern Euch an der Beweglichkeit? … so fragen bei uns oft die jungen Feen … die Wahrheit ist Ihr seid zu faul … die Bewegung braucht es in allen stofflichen oder feinstofflichen Ebenen … denn wir drücken uns mit dem Körper aus, ob wir fröhlich oder traurig sind… wir benötigen den Körper um Gefühle zu zeigen und zu leben … so Ihr ebenfalls … nun … so sorgt besser für Euren grobstofflichen Körper, bewegt Euch, massiert ihn, trainiert ihn … damit er Euch helfen kann Eure Gefühle zu zeigen.“

der Göttin Grüße

Eure Feen

&

mmh, mal sehen was ich heute höre, was mein Körper haben mag… jetzt im Moment könnte ich sofort mit guter lauter Musik durch die Zimmer tanzen … es mag sein ich bin ver-rückt .. ich weiß mir läuft die Hausarbeit mit Musik und Tanz besser von der Hand … vielleicht mögt Ihr so etwas auch mal ausprobieren. Fühlt Euch rein, was Eure Körper heute wünschen, fühlt und setzt es um.

in Liebe …

Namasté

Verena

©Verena Sarda Hort – Text & Foto

Deck ist von Doreen Virtue das Heilorakel der Feen

©Verena Sarda Hort

Gelbach 23 a in 77709 Oberwolfach Mobile ++49 171 950 3553

****** ❤ ❤ ❤ ******

 

Fernkurs: Portaltage leben

Klarheit ist das Ziel jedes Portaltages.

Wie wir lernen damit umzugehen: im Fernkurs ab 20. bis 23.03.2017

Im letzten Portal-Tage-Fernkurs haben wir uns lediglich energetisch auf die Informationen der Geistigen Welt eingelassen. Hatten uns in die Klarheit der Portaltage eingelassen.

In diesem Fernkurs ist die Entwicklung der inneren Sichten, das Verstehen von der Wirkung der Portaltage (es gibt jedes Jahr einige davon), damit erleichtern wir uns alle weiteren Portaltage. Wir lernen diese für uns selbst zu nutzen, statt wie „erschlagen“ uns durch die Tage zu schleppen. Die Freude der Erleichterung wird uns durchziehen. Portaltage verlieren ihren „Schrecken“ und wir können die in uns und durch uns fließenden Energien genießen.

– wir lernen uns selbst zu verstehen, was in den Portaltagen mit uns geschieht
– lernen unsere Sensivitität schätzen
– üben Visionen, Texte, Träume, all das was aus der Seelenebene kommt zu interpretieren
– erhalten über Meditationen aus der Geistigen Welt Unterstützung
– Ego-Läuterung, Seelenebene – was ist das?
– Abstellen des Gedankenkarussels, hinhören lernen welche Informationen relevant sind
– Kontakt zu unseren Engeln an unserer Seite

Diese Portaltage haben eine Besonderheit… es sind Portaltage der Anderswelt und am 21.03. ist gleichzeitig das Universum geöffnet. Am 20.03. beginnt aus astrologischer Sicht das Sonnenjahr 2017.

Bisher waren wir numerologisch betrachtet im Sonnenjahr beeinflusst – 2017=10=1=Sonne – daher hatten wir den Marseinfluss aus dem letzten Jahr zusammen mit dem Ziel die Klarheit in uns zu aktivieren. Ab 20.03. ist die Klarheit, das sonnendurchflutete Leben, die Aktion für die Zukunft aktiviert. Mars zieht sich am 19.03.2017 zurück.

4 Tage, 4 Meditationen, 4 Diskussionszeiträume für Fragen zum Thema und Antworten erhalten (der Engel an Deiner Seite), unabhängig bei Dir Zuhause, es gibt täglich einen gemeinsamen Meditationstermin, doch es soll zum Alltag passen, daher meditieren wann Zeit eingeplant werden kann (die Meditationen sind sehr wichtig). Energieausgleich 44,- Euro (bitte sprecht mit mir, wenn es in zweimal bezahlt werden mag), Anmeldung ab sofort über die private Nachricht in meiner Chronik.

Ich freue mich mit Euch arbeiten zu dürfen.

Namasté

Verena Sarda

©Verena Sarda Hort

Titelbild, Bild könnte enthalten: 2 Personen

Aktiv in den Tag: 08.11.2016

Gedanken während der Meditation wie Blätter auf dem Fluss ziehen lassen….

Wir sehen uns diesen Satz noch einmal genauer an… nicht daran festhalten was für Gedanken auch kommen…

Schwieriger ist es in der stillen Meditation, in der ihr keine Musik laufen lasst, die Räume um Euch herum vollständig ruhig sind. Bei den geführten Meditationen könnt Ihr leicht wieder zurück zu den Worten der Meditation zurück gehen. Sie helfen Euch bei diesem Thema zu bleiben und den weiteren Verlauf achten.

Ja, es wirkt. Wir werden stiller in uns drin, die Gedanken die vor 20 Jahren noch blitzeschnell in meinem Kopf kreisten wirken jetzt wie ein ruhiger See. Hin und wieder ein Steinchen das hinein fällt, ein Fisch der springt… es bleibt ruhig im mir. Dies habe ich durch die Meditationen und Weiterentwicklung erreicht.

Dies können wir alle….

„Wir Engel helfen Euch dabei, bittet am Anfang der Meditationszeiten um unsere Hilfe und wählt einen Zeitpunkt des Tages in dem ihr nicht gestört werdet. Verlasst Euch auf Euch selbst… und glaubt an Euch.“

Eure Engel

Namasté

Verena Sarda ❤

 

meine Chronik in facebook:

Verena Sarda Hort

Gelbach 23 a

77709 Oberwolfach

mobile:

0171 950 3553 per whats app bitte

Wochenmotivation: 06.11. bis 12.11.2016 Durchgaben

******************** ❤ ❤ ❤ ********************

 

❤ ❤ ❤ Channel Ergebnisse

******************** ❤ ❤ ❤ ********************

– Deck von Doreen Virtue „Power Tarot der Erzengel“

Linke Seite

„Ace of Gabriel & Four of Michael“

Die Erzengel Gabriel und Michael stehen für Schutz und kreativer Inspiration … Gabriel ist bekannt dafür, dass er zukünftige Geschehnisse mitteilt oder uns mit einer wundervollen Leichtigkeit hinein führt – ohne vorher bekannt zu geben um was es geht.

Wunder benötigen wir alle – damit wir an die Engel glauben…. Wunder…

As Gabriel und 5 Michael

Gabriel zuerst: „Leidenschaft, Gelegenheiten und Ideen dürfen jetzt in Dir ausbrechen. Sprühen und umsetzen. Ich bringe Dir die Wunder, auf die Du gewartet hattest, jetzt. Einlassen, zulassen, die Ideen die Dir zufließen annehmen und SEIN. Das bist DU. Immer schon gewesen, doch jetzt wirst Du einen anderen Weg einschlagen. Deine regelmäßigen Meditationen tragen Früchte, die innere Ruhe ist intensiviert, so kannst Du meine Mitteilungen klarer wahrnehmen. Mein Freund Michael sagt dazu: „Schlafend können wir weiter mit Dir arbeiten, Energien austauschen, heilen was Du aktiviert hast, Stress ist oft zu viel gewesen und Du hast jetzt darauf zu achten in die Balance zu kommen und zu bleiben. Verlasse nun endgültig die bisherige Situation, denn sie bringt Dir auf Dauer nichts mehr Gutes. Du hast gelernt und jetzt gehe weiter um die Geschenke von Gabriel anzunehmen. Es wartet so viel auf Dich. Es darf sein, erlaube es Dir selbst“.

Gott zum Gruße

Eure Erzengel Gabriel und Michael

******************** ❤ ❤ ❤ ********************

Rechte Seite Lovers….

Hier prägt Erzengel Raphael die Energie dieser Woche. Er ist nicht nur der große Heilengel, der uns stets hilft die körperlichen Gesundheitsstörungen auszuheilen und uns in gute Ernährung und Bewegung führt.

Erzengel Raphael fühlt sich zuständig für die Liebenden… die besonderen Beziehungen zwischen Menschen. Sei es Eltern-Kind oder in den Partnerschaften von Erwachsenen.

„Die wundervolle Schönheit der Liebe darf in Dir glänzen. Hinaus strahlen in die Welt. In Deine Welt, in die Familie hinein. Der Mensch der Dir nun über den Weg kommt, mag sein zuerst ist es eine platonische enge Verbindung, mag sein es bleibt eine innige Freundschaft, doch mag sie das Potential zu mehr haben. Zu der engen Partnerschaft, nach der Du Dich sehnst. Ausschließlich Dein Herz sollte sprechen. Füge Dich diesem, folge Deinem Herzen. Hier liegt die Fülle Deines Seins, Deiner Seele, die alles in Deinem Leben bunt und freudig machen möchte. In dieser tiefen Liebe erlebst Du Dich selbst neu. Erlebst wie perfekte Beziehungen entstehen. Wie Du 100% einem Menschen vertrauen kannst. In dieser Freude strahlt alles in Deinen Alltag, Deinen Beruf, und mannigfache Möglichkeiten eröffnen sich Dir. Die Freude des Seins, des göttlichen Atem, des tiefen inneren gelebten Friedens. Wende Dich in diesen Wochen mir zu, ich unterstütze Dich und führe Dich Stück für Stück in ein vollständig anderes Leben hinein. Voll tief gelebter Liebe. Gottes Kraft.“

Dein Erzengel Raphael

&

In dieser rechten Seite ist die tiefe Liebe zu spüren. Das allumfassende Sein. Ich möchte es so gerne beschreiben können. Raphael kam mit einer Energie, die ich noch nie soooo stark erlebte. Der Friede den er in mir entfachte, war so was von unbeschreiblich.

Ich Liebe…. ich weiß es… sicher … und es ist nicht Personen bezogen…

und doch stelle ich fest, dass es Menschen gibt, die diese Liebe direkt von mir

zugesandt erhalten… ich fühle eine Tiefe in mir die ich Euch gerne vermitteln möchte.

Eines ist sicher ich kann Euch den Weg zeigen wie es da hin geht. In meinen Fernkursen ist es möglich… diese Liebe zu erreichen.

Dann begegnen uns auch die Menschen, die diese tiefe Liebe erwidern können. Mit einer Leichtigkeit die mich täglich auf s Neue fasziniert.

Namasté

Verena Sarda ❤

******************** ❤ ❤ ❤ ********************

 

meine Chronik in facebook:

Verena Sarda Hort

Gelbach 23 a

77709 Oberwolfach

mobile:

0049 171 950 3553 per whats app bitte

sarda@lichtseminare.com /Blog-Info auf lichtseminare.com und

verenasarda.me (Aktiv in den Tag)

 

******************** ❤ ❤ ❤ ********************

Aktiv in den Tag: 13.09.2016

Wie darf sich bei Dir Dein Herz melden?

Gib ihm die Chance, sagen die Engel, dass es Dir deutlich macht, welche Ziele Du wirklich hast. In all dem Gefühlsdurcheinander wirst Du nicht erkennen können, ob aus dem Ego gerade Reaktionen auf die Umwelt kommen oder ob Dein Herz spricht.

Bitte gehe in die Stille und bleibe ruhig. Lass Deine Gedanken ziehen. (nicht denken).

Spüre Deinem Herzen nach indem Du betest, meditierst oder atmest.

Eure Engel

Namasté

Verena Sarda ❤

 

meine Chronik in facebook:

Verena Sarda Hort

Gelbach 23 a

77709 Oberwolfach

mobile:

0171 950 3553 per whats app bitte

sarda@lichtseminare.com /Blog-Info auf lichtseminare.com und

verenasarda.me (Aktiv in den Tag)