Aktiv in den Tag: 01.10.2016

 

Guten Morgen Ihr Lieben Alle,

Monatssegen der „Blume des Lebens“

Wir sind in einem besonderen Monat. In den alten Religionen galt der Oktober als der Monat der Rückschau… dem hin sehen was war im letzten Jahr … dem eintauchen und ablösen, falls es Themen gab die zu erlösen sind… diese ausheilen und loslassen … mit Hilfe der Götter und liebenden Geister …

ohja, der 30. Oktober auf den 01. November – Samhain – gilt als Jahreswechsel… es wurde viel falsches in den letzten Jahrzehnten über die Alten Götter erzählt, über die Druiden….

Lassen wir uns ein… und genießen diesen Monat Oktober … mit der Herbstsonne … dem besonderen Gold das auf der Erde glänzt … der Weinlese … restlichen Arbeiten im Garten … dem ersten Frühnebel und den nassen Wiesen vom Nieselregen …

Die Blume gibt uns … die Affirmation „Ich genieße mein leben mit allen Sinnen und lade alle Wesen aus allen Welten dazu ein“.

Ich selbst änderte es in alle göttlichen Wesen aus allen Welten, damit es uns tatsächlich erreicht: da s Gute der göttlichen Kraft.

Die Durchgabe im Orakelbuch ist: „noch hast du dich zu oft vom Genuss des Lebens abgeschnitten – erlaube es Dir selbst – achte dich und die Fülle um dich herum“

Durchgabe bei mir:

„Wenn Ihr geliebten Wesen die Kleinigkeiten des Tages würdigt, kommen die einfachen Ideen in Euch zur Größe des Ganzen. Noch hattet Ihr den Stoff des Traumes gewebt und nicht gefühlt. Greife zarte feine Stoffe, wie Seide, Chiffon und lasst Euch von dieser Zartheit berühren. Atmet den Duft der Rose, das letzte gemähte Rasenstück, die nassen Tannen in Euch ein… und erlaubt Euch diesen Duft in Euch auszubreiten. Mit jedem Sinn Eures SEINS nehmt es in Euch auf. Tasten, spüren, atmen, fühlen…. Sei es das Essen, das Du jetzt zu Dir nimmst…. Esset langsam und bedächtig … genießet es mit all Euren Sinnen, den Duft, die Farbe, das Wärmende… in diesen Momenten erlebt Ihr wie sich die Fülle in Euren Körpern ausweiten. Das herrliche DA SEIN des Jetzt. In jedem kleinen Erlebnis steckt ein kleines Stück Glück und Frieden. Beachtet und lebt es, so verändert sich das SEIN Eures Lebens im Jetzt.. und jetzt… so wie in jedem Jetzt das da kommt…“ – im Frieden der Blume des Lebens

In Liebe –

Namasté

Verena Sarda ❤

 

meine Chronik in facebook:

Verena Sarda Hort oder Verena Sarda

Gelbach 23 a

77709 Oberwolfach

mobile:

0171 950 3553 per whats app bitte.

Sprechstunden für Anfragen bei den Engeln und mir, Terminplanung etc. sind täglich ab 9h bis 10h auf whatsapp – wie immer die erste Frage ist kostenlos

sarda@lichtseminare.com /Blog-Info auf lichtseminare.com und

verenasarda.me (Aktiv in den Tag)

 

Aktiv in den Tag: 30.04.2016

Leben ist einfach … wenn wir im Fluss sind … Leben ist Genuss … wenn wir uns hingeben …

die Engel:

„es ist JETZT Dein Zeitpunkt zu leben. Denke nie an morgen oder übermorgen. Denke nicht mehr an die Vergangenheit, denn diese ist sicher mindestens eine Sekunde her. Jetzt freue Dich über Deinen Atem … lebe“

Eure Verena ❤

 

 

PS dies Foto ist meine kleine Samantha – klein – frech – friedlich und neugierig in ihr Leben hinein gehend … sie zeigt mir immer wieder Leben ist Genuss

Aktiv in den Tag: 16.04.2016

Hi Ihr Lieben Alle,

die Energien heute sind etwas stagnierend. Der Genuss der letzten Tage ist immer noch in uns gespeichert. Daher können wir diesen Tag genauso gelassen erleben wie die Letzten.

Die Engel:

„genießt das Leben, Gesegnete, genießt die Energien die Euch umfluten und durchdringen. Es sind die Geschenke Gottes.“

In Liebe

Namasté
Verena Sarda ❤

Tageskarte: 16.04.2016

❤ ❤ ❤ Guten Morgen Ihr Lieben …“Selbstvergebung“… ❤ ❤ ❤ Meerjungfrauen & Delfine

Deck von Doreen Virtue

„Lass alte Schuldgefühle los und erinnere Dich daran, dass Du Gottes vollkommenes Kind bist“.

Die Welt der Gefühle und Manifestation – die Welt des Meeres, der Meerjungfrauen und Delfine. Wir warten alle auf Veränderungen in uns drin, doch das ist alles nicht ganz so einfach wenn wir den Schalter noch nicht gefunden haben. Finden wir ihn? Ja, es ist machbar. Steuerbar. Erfolgreich, strahlend durch die Welt zu gehen. Ob im Kleinen oder Großen, das ist dann unerheblich. Einfach SEIN. Im IST, Jetzt, leben.

Gestern wurden wir schon einmal auf diese Vergebung von den Engeln angesprochen. Heute sind die Meeresbewohner deutlicher. Die Selbstvergebung. Dabei fällt mir ein Wichtiges ein. Kennt Ihr dies? „Ich verzeihe mir, dass ich mir diese jetzige Inkarnation ausgesucht habe. Ich verzeihe mir meine Vorleben. Ich verzeihe mir meine Unwissenheit, mein Karma“…. in vielen Fällen laufen einfach Tränen der Befreiung…..

„Ihr wisst geliebte Erdenwesen, nichts ist nicht anwesend. Schuld gibt es nicht… nicht anwesend. Es ist von Menschen Verstand gemachtes Unkraut, das Ihr gerne aus Euren Köpfen rupft. Stück für Stück. Verzeiht Euch selbst die Situationen in denen Ihr hinein geraten seid. Verzeiht Euch selbst die ein oder andere Handlung. Verzeiht Euch selbst die Worte die Ihr dem anderen gesagt. Verzeiht Euch selbst – und dann lasst los. Es ist vorbei, Vergangenheit.“

…. und fröhlich schwappen wir etwas Wasser über Euch…

Eure Delfine

&

unseren Ideen vertrauen und danach tun. Unseren Gefühlen vertrauen und danach lieben. Unseren Ausdruck im Außen finden – fällt mir noch mehr dazu ein? Unserer inneren Führung vertrauen, sie weiß mehr als wir selbst…. ❤

 

Namasté
Verena Sarda ❤