EngelChannel zum Herbstanfang 2022

Tagesenergie 21. 09. 2022

Hohe Energien, weil die Anders Welt ab heute bis übermorgen ihre Tore weit geöffnet hat.

Herbstanfang

Wenn wir mit der Anderswelt arbeiten, geht es immer um die weibliche Energie. Da ist Lady Gaia, hier sind die Anderswelt Wesen, die dem höchsten Licht dienen.
Heute die Drachen. Sie erinnern uns daran, dass wir mit der Macht der göttlich weiblichen Kraft der Schöpfung arbeiten sollen.
Dies gilt für heute, morgen und übermorgen, 21. Bis 23.09.. Jetzt geht es darum „halte deine Pläne, deine Visionen und Bilder aufrecht“ . Jetzt geht es darum, dass du dein höheres Bewusstsein erreichst.

was heißt das dieses höhere Bewusstsein?

Die Drachen, allen voran dieser wunderschöne weiss diamanten glitzernde Omegadrache erklärt Dir.

„Das Leben auf der irdisch körperlichen Ebene der Erde benötigt Euren Verstand. Diesem Verstand ist es langweilig. Aus dieser Ebene geliebte Menschen Geschwister, stammt dann euer Ego. Er ist jedoch nur ein kleiner Teil eures Verstandes. Erinnert euch, dass eure Wissenschaftler festgestellt haben euer Gehirn wird lediglich mit 10% genutzt, daraus entstand Ego oft zur Hälfte. Dies ist für euch Menschen, da ihr Seele seid, Gott seid, viel zu langweilig. Es gibt kein anderes Wort in eurer Ebene, die dies beschreiben könnte. Aus dieser Langeweile entsteht das Ego.

Aus der Evolutionsgeschichte eurer Leben auf der Erde ist jetzt der Zeitpunkt gekommen in das höhere Bewusstsein hinein zu wachsen.

Habt ihr eine gewisse Entwicklung hinter euch gebracht, könnt ihr diese hohen Energien in eurem Körper bewahren?

Wenn noch nicht dauerhaft so übt es täglich. Atmet die hohen Energien ein, manifestiert sie euch in euren Körpern und strahlt sie voller Liebe aus.
Dadurch kommen die Energiepunkte in Bewegung, die das höhere Bewusstsein aktivieren. Möglich ihr habt das ein oder andere Mal dies schon erlebt wenn ihr voller Liebe ausstrahlt.
Verbindet ihr euch jetzt mit uns Omega Drachen, die wir aus den höchsten Dimensionen euch erreichen, bestätigt ihr eure Energiepunkte in dieser Macht, die voller Liebe ist, erlebt ihr wie sich das Leben des Alltags eurer persönlichen Bestimmungen in einer aufblühenden Weise verändert.

Ihr werdet feststellen, dass das bisher Gelernte, keine Erwartungen zu haben, sich verändern darf.
Die Absicht ist die Liebe und ihr dürft von euch und eurer Kraft erwarten, dass sich es positiv ändert. so drückt ihr es aus. Aus der Sicht unserer geistigen Welten, in der wir uns zu Hause fühlen, ist die Absicht in voller Liebe eure hohe Kraft, die göttlich ist…

Daher arbeitet jetzt in diesem jetzt, das ihr erlebt, bewusst mit den hohen Energien, täglich am besten stündlich. Jetzt sind die Tore geöffnet, die Tore der Anderswelt sowie zu unserer Dimension.
wir sind da um das hohe Bewusstsein auf der Erde zu unterstützen, verbindet ihr euch mit uns, um zu erleben wie eure Seelen die Kraft die sie aus sich selbst sind.

der Göttin Geleit und Gottes Segen

eure Omega Drachen aus den höchsten Dimensionen

#EngelChannel Verena Hort

Mögt ihr meine öffentliche Arbeit?
Jede kleine Spende hilft weiter. Danke.
Gerne auf mein Paypal v.a.hort@gmail.com
Engelsegen Verena

EngelChannel Beratungen

Angebot vom Weinberg

Hallo Ihr Lieben Alle,

bist Du mitten in der Krise? Weißt nicht woher es kommt? Der Bauch tobt mit Sorgen, Schmerzen und Nöten?

Alles ist ein Wirrwarr und in der von Außen einfließenden Energie der Angst sind wir so sehr beeinflusst, dass wir uns selbst kaum finden.

Hilfe der Engel – über mich durchgegeben – im Telefonat.

Rasch finden wir heraus, wo Du gerade stehst. Wie wir die Krise lösen können, weil die Engel zu jederzeit die richtige Lösung parat haben.

Zeig du mir Deine Sorgen – die Engel helfen Dir eine Lösung anzustreben.

Zum höchsten Wohle Aller Beteiligten.

Dies Angebot gilt ausschließlich bei Anmeldung heute 20.09.2022, Buchungseingang spätestens Mitternacht. 44 Euro .
Wir arbeiten miteinander so lange es braucht. Bei Bedarf Inklusive Meditation, die Dich in die Tiefe Deiner Erlösung führt.

Es geht um Dein Wohlbefinden, das Dir hilft diesen schwierigen Zeiten mit strahlenden Augen zu begegnen.

Ich freue mich auf unser Gespräch und Dir Deinen weiteren Weg zu öffnen.

In Liebe

Verena O:)

Gedanken vom Weinberg 13.09.2022

Gedanken vom Weinberg

„Rückläufiger Merkur mit Etznab vereint“

Himmel hilf…

der rückläufige Merkur mahnt eines ab:

Was ist nicht erledigt?

Er unterstützt hervorragend alle Aufgaben, Erledigungen wie zum Beispiel unbeantwortete Briefe, die in den letzten Monaten liegen geblieben waren. Deswegen nutzen wir diese Phase die uns energetisch unterstützt und beginnen nichts Neues, sondern bringen das zu Ende was wir einfach vor uns her geschoben haben.

Ich nutze ihn seit Donnerstag, obwohl erst seit Vollmond Merkur rückläufig ist… wahrscheinlich spüre ich die Veränderungen eher und ich lasse mich gern drauf ein. Bitte achten wir diesen „Rückläufer“, der Kerle macht uns sonst zu schaffen: keine neuen Verträge abschließen, die Schwingung ist für ganz NEUES gaaaaanz blockierend und meistens geht es schief (ich hab es vor 6 Jahren ausprobiert, Meditationen neu aufgenommen wollte der Musikhersteller viel zu viel Geld dafür // ein neuer Arbeitsplatz vor einigen Jahren während einem rückläufigen Merkur vereinbart, war der Chef so ein Choleriker, dass ich schnell freiwillig wieder ging). Also Altes abbauen und Neues noch nicht beginnen ist die richtige Wahl.

Zusätzlich, wenn wir die Maya-Rechnungen beobachten, wird es energetisch spannend. Wir haben nicht nur den rückläufigen Merkur, der uns abmahnt was wir begonnen und nie zu Ende brachten, sondern es gilt ETZNAB den starken Spiegel in unserem Leben zu akzeptieren. Es wundert mich nicht, dass damit die Schwingung des „was ist nicht erledigt? uns doppelt trifft.

Die Schattenseite dieser Energiewelle – gewaltige Welle! – sind die unerledigten Angelegenheiten. Ahhhhh – was für eine Schwingung.

Da begegnen uns außen immer wieder die Menschen, die etwas für uns erledigen sollten und auf die lange Bank schieben… um uns schlicht daran zu erinnern, dass wir Unerledigtes liegen haben. Denn sie sind ja lediglich unser Spiegel unseres Lebens!

  1. Aufgabe

Wir prüfen nun jeden Winkel unseres Lebens und sehen nach was liegen blieb. Und nehmen uns täglich eine der Aufgaben vor, denn die Tage in denen uns Merkur unterstützt es zu erledigen sind schnell vorbei.

Das heißt der Rückläufige Merkur arbeitet mit einer enormen Energiewelle zusammen, die uns nun ähnlich wie die Portaltage vergangene Woche ordentlich rütteln kann. Denn wer schaut schon gerne in den Spiegel.
Alles was im Außen geschieht und uns so richtig ärgert, wütend macht, zickig oder ohne überlegen automatisch reagieren lässt, was in uns brodelt – hat wirklich etwas mit uns selbst zu tun. Wenn wir also in diesen Wochen einige Themen sehen, dann sollten wir sie schnell reflektieren und ausheilen. Möglichkeiten gibt es Viele, doch meist hat der Spiegel von Außen etwas mit unserem Inneren Kind zu tun.

  1. Aufgabe

Wir suchen uns eine Heilmöglichkeit für unser Inneres Kind, sonst wird es allzu heftig im Außen. Wer noch gar keinen Zugriff auf ein Handwerkszeug hat, der spricht mich bitte auf meine EngelTools an – da gibt es etwas Heilsames was mir Metatron mit auf den Weg gab.

Dann gibt es noch etwas Schönes. Lieben wir es mit den Energien zu spielen, unser Inneres Kind lachen zu spüren, dann können wir diese Woche wunderbar dafür nutzen unsere Spiegel zu polieren oder die Fenster zu putzen. Alles strahlt und glänzt und unsere Spiegel werden im Außen sanfter zu uns. Es ist ein „magisches Ritual“ – also Hausarbeit machen wir uns leichter.

  1. Aufgabe

Mit Hilfe von Erzengel Jophiel unsere Fenster und Spiegel putzen, damit wir im Außen etwas manifestieren was uns symbolisch zur Klarheit führt. Denn das ist der Sinn hinter dieser Aufgabe. Wir wollen klar sehen, was wir in unseren Leben „anstellen“ und was so richtig gut läuft.

Ich wünsche Euch eine heilsame Zeit in diesen Wochen.

Denn wir sind es uns WERT.

In Liebe,

Namasté

Verena

13.09.2022

©EngelChannel Verena Hort Gedanken vom Weinberg „rückläufiger Merkur“

Portaltag 22.08.2022

El Morya spricht

Portaltag 22.08.2022

Wie schön, dass wir einen Portaltag haben, der so ganz und gar zu meiner Situation passt.
Ich brauche meine Gefühle, die ich zu beachten habe. Gefühle gibt es viele. Der Verstand möchte was ganz anderes und ich sage, stopp. Mein Herz ist mir wichtiger.

Der heutige Tag kann gut bis hin zu Herzschmerzen führen sollten wir uns entgegen unserer Gefühle entscheiden. Nicht? Oh, doch. Ich hab heute Vormittag gespürt wie mein Körper zitternd reagierte, als ich mir die andere Möglichkeit durch denken wollte.

Und jetzt kommt El Morya – DER aufgestiegene Meister, der zwar liebevoll aber super streng sprechen kann, wenn wir uns so ganz gegen unsere Gefühle auflehnen.

„Geliebte Seelen,

in Euren Leben gibt es eine Aufruhr, die unbedingt zu einer Lebensveränderung führt. Ihr könnt Euch dagegen wehren, weil es Eure Grenzen überschreitet. Oder dem Ganzen ein Ende bereiten, was in Euren Herzen tobt – dies heißt dann:

Ihr könnt „mit machen“ was die Partner, Kinder, Verwandte, Freunde verlangen und von Euch erwarten.

Seid Ihr bereit endlich Eure Herzen zu leben?

Mein großartiger Freund Erzengel Michael, der gemeinsam mit mir den blauen Strahl auf die Erde leitet, und ich senden Euch den blauen Elohim sobald IHR darum bittet.

In diesem BLAU wird es leichter, für Euch selbst zu entscheiden. Für Eure Herzen. Bleibt in göttlicher Sprache, verletzt die anderen nicht mit Worten. Bleibt in Vertrauen auf die Hilfe der Geistigen Welt, und im Vertrauen, dass IHR den anderen – mit Euren Entscheidungen aus dem Herzen – helft ihren Lebensplan anzunehmen.

Schenkt auch ihnen unser BLAU. Bittet uns den blauen Strahl direkt zu ihnen zu senden.

Vielleicht werden sie Euch heute nicht darum dankbar sein, doch eines Tages. Denn diese eine Jetzt-Entscheidung ist die Freiheit, die IHR selbst für Euch benötigt. Bleibt klar in Euren Worten, höflich, freundlich, bestimmt. Gleich welche Reaktionen kommen oder auch keine.

Dieses Portal ist für EUCH wichtig, wie auch die anderen betroffenen Menschen. Auch sie können sich im Blau des Göttlichen für sich selbst entscheiden, was IHRE SEELEN wünschen.

… und diese Wünsche haben nichts mit ihrer Ego-Forderung an Euch zu tun… es ist Heilung die jeder Mensch anstrebt … und jetzt entscheide du dich für Deine Heilung.“

Gott zum Gruße

El Morya

Ein kurzer Hinweis von mir, Verena: ah was für ein Zahlensymbolik heute zusätzlich herrscht. Quersumme 18 mit einem Zieltag 22 – der 4. Manchmal darf man „hängen“ um dem Lebensplan anderer zu entsprechen. Jesus sagte „Vater, verzeih ihnen, denn sie wissen nicht was sie tun“. Was nichts anderes heißt, sie kennen ihre Seelenwünsche nicht.

©EngelChannel zum Portaltag 22.08.2022 Verena Hort

EngelChannel zum Portaltag 14.08.2022

Erzengel Jophiel spricht

„Ich bin die Schönheit Gottes.
Das Schöne in  allen Lebensbereichen.

Das hohe Licht Gottes strahlt heute durch all Deine Belange. Das Licht lässt dich erkennen.
Sehe dich in deiner inneren Welt.

Sehe in deiner inneren Welt die Knoten und Blockaden die dich abhalten, die Schönheit Gottes zu lieben.
Lasse  das Licht in zarten Rosa durch all Deine körperlichen Zellen fließen und spüre nach.

Lass das hellste Licht Gottes durch all deine Beziehungen fließen und erkenne. Sehe hier genau auf die Beziehungen, die in den letzten Tagen etwas Probleme aufgeworfen hatten. Schenke diesen Beziehungen das Licht Gottes und erkenne.

In jedem Lebensbereich lass heute das Licht hineinfließen damit dir Disharmonie begrifflich wird. Und öffne dich mit diesem wunderbaren Licht über die Erkenntnis des Ist-Seins für die von Gott gewollte Harmonie.
Du bist deine Seele sonst könntest Du körperlich nicht atmen. Deine Seele und du sind eins. daraus entsteht deine Seele und Gott wünschen für dich dasselbe. Lass die DisHarmonie in Harmonie verwandeln. Sorge in deinem Inneren für die Heilung der Disharmonie.

Gottes Grüße
dein Erzengel Jophiel

Beten hilft! Teil III

Gedanken vom Weinberg

Unsere Engel sagen uns zum Gebet:

„Geliebte Seelen, die Konzentration auf Eure Worte und Gefühle, ob ihr es in tiefer Not zu uns ruft oder Eure täglichen Kontakte zu uns sprecht, lasst Eure Gedanken nicht abweichen. Bleibt in den Gedanken und Worten gleich. Die Schwingung ist stärker, behaltet Ihr den Fokus auf das Erbetene. Lasst Eure Herzen überschäumen vor Liebe, schwingt das Gebet in höchste Höhen.
Habt Ihr das Gefühl, erlebt Ihr „das ewige Warten auf Antwort, mangelnde Wunscherfüllung“ so bittet Erzengel Sandalphon, dass ER Eure Gebete zu Gott trägt. Jedesmal bevor Ihr beginnt, nehmt Kontakt mit ihm auf.
Jedes Gebet wird beantwortet. Zu gleicher Zeit wie Ihr es sprecht. Die Zeitqualität der Erde beeinflusst die Ankunft der Antworten. Genau so wie Eure Zweifel den Weg für uns Engel erschweren. Daher bitte vergesst was Ihr sprecht und fühlt. Denkt nie darüber nach. Bleibt im täglichen Vertrauen, dass wir wirklich für Euch da sind. Vertraut auf die Erfüllung der Bitten.“

Wir sind da für Euch

Gottes Segen
Eure Engel


Vielleicht lernen wir über das Gebet Demut nicht mehr als „ich hab die Situation zu ertragen“ zu erleben. Sondern wissen was Demut wirklich ist.

Die Gnade Gottes erreicht uns immer. Ob wir nun beten oder meditieren. Die Engel sagten mir, es geht um den tiefen Glauben zu Gott. Das was ich selbst als „Wissen“ bezeichne, dass es Gott, diese große Energie, die Engel und Feen und mehr WIRKLICH gibt.

Nochmal zurück an den Anfang des Textes von vorgestern:

Dass ich als Mädchen zu dieser Lösung kam, dass beten nichts hilft war logisch. Heute sehe ich es anders. Hätte ich damals nicht gebetet, wäre ich nicht hier auf der Erde geblieben. Wäre das Gebet in den ersten Lebensjahren nicht gewesen, hätte ich vor 30 Jahren den Weg zurück zu den Engeln und der Geistigen Welt vielleicht nie gefunden. Beschützt hatten mich die Engel schon als kleines Kind und vor allem Jesus und Kuthumi auf jeden Fall. Anders wäre ich nicht als 19jährige einfach aus dem Haushalt meiner Eltern weg gegangen. Wäre geblieben und hätte mich noch viel tiefer in ihre Lebensweise verstrickt.

Ganz klar: durch meine damaligen Kindergebete hatte ich für mein Leben eine vollständig andere Grundlage geschaffen. Im Moment der damaligen Not hatte ich keine Änderung der Situation wahr genommen. Doch mit dieser tiefen Liebe zu Jesus ging ich als erwachsene Frau auf die Suche. Diese Liebe, die ich damals als kleines Kind spürte, sehnte ich mich wieder zurück in die reine Liebe zu kommen.

Die Menschen, die beten, konzentrieren sich auf die Themen, die ihnen sehr am Herzen liegen. Sie öffnen sich der Energie Gottes, der Engel. Sie kommen aus den Minuten der Kontemplation zurück in den Alltag: entspannt, friedlicher, lebendiger. Unsere Engel sagen klar: „es ist gleich wie das meditieren, sofern der Mensch sich diese Minuten auf genau dies ausrichtet. Auf Gott, auf die Geistige Welt. Konzentriert bleibt – und die Gedanken sich nicht in Alltagsthemen verheddert. Also die gleiche „Gefahr“ wie beim meditieren. Beten wir ,heißt es konzentriert bei der Sache zu sein, nicht rezitieren wie ein Mantra, sondern dem Inhalt folgen. Auch der Buddhist hat die Aufgabe sein Mantra vom Inhalt zu verstehen und genau zu wissen was er hier sagt. Das Mantra ist eine Rezitation, die in die Tiefe geht sobald die Konzentration auf den Inhalt DA ist. Gleich wie es heißt, es ist ein Gebet.

Also doch: meine damaligen Gebete hatten etwas genützt. Ich bin eine andere Frau geworden, die mit Liebe leben kann. Diese Gebete damals schufen die Grundlage für das Jetzt, das ich leben darf.

Meine Gebete heute, sind meistens mein Zeigen der Dankbarkeit. Es gibt Zeiten in denen ich mit den Engeln spreche und frage und Antworten erhalte – DAS ist ebenfalls eine Form des Gebets. Einer Unterhaltung gleich mit engen Freunden – das sind die Engel immer.

Daher, wenn wir mal uns keine Zeit für s meditieren nehmen wollen, dann können wir während dem Auto fahren oder Routineaufgaben im Haushalt mit den Engeln reden. Sie wissen zwar alles was bei uns passiert, doch können wir ihnen unsere Sorgen von der Seele reden. Sicher ist, wir erhalten Antwort. Vielleicht nicht sofort. Vielleicht nicht in Worten, da wir sie noch nicht verstehen. Aber sicher in Ideen, Bildern, Büchern, Sätzen die wir im vorbei gehen aufschnappen.

Vielleicht ist alles ein Gebet …. alles was wir sprechen … denn alles wird gehört und als Wunsch von uns empfunden… der erfüllt wird. Damit sind wir bei „achten wir auf unsere Worte, denn es könnte erhört werden“. Gleich wann wir sprechen, mit wem wir sprechen – es wird gehört und manifestiert sich in unserer so genannten Zukunft.

Anregungen, was wir beten können:

„Ihr lieben Engel bittet segnet mein Leben. Helft mir aus dieser Situation – möglichst diese Situation beschreiben – hinaus zu kommen. Zeigt mir meine Kraft, dass ich dies überstehe. Gebt mir das Licht, die Situation zu verstehen. Schenkt mir den Mut zu handeln. Ich danke Gott und den Engeln.

„Liebe Erzengel Michael, Raphael, Haniel bitte nehmt diese körperlichen Schmerzen weg. Zeigt mir den Weg, wie ich selbst aktiv werden kann die Schmerzen zu verringern. Lasst mich in meinem Körper die Liebe spüren. Helft mir die Liebe in mir zu verströmen, mich und meinen Körper selbst zu lieben. Danke für Eure Hilfe, danke.“

„Ich danke Gott und allen Erzengeln und allen Aufgestiegenen Meistern die dem höchsten Licht dienen, dass sie mir täglich weiter helfen und mich führen. Ich danke aus tiefstem Herzen für diese wundervolle Energie in meinem Leben.“

Wählen wir eigene Sätze, eigene Worte umso stärker sind die Schwingungen, die wir aussenden:

Danke an das Universum. Danke an Jesus. Danke an Franz von Assisi und all die wundervollen Geistigen Wesen die dem höchsten Licht Gottes dienen. Danke.

In Liebe Namasté, Verena


©Betenhilft Verena Hort Weinberg 20 37431 Bad Lauterberg


Juli 2022

Das Gebet – Gedanken vom Weinberg

Gedanken vom Weinberg

Beten hilft!

Heute beleuchten wir das Gebet. Wir sehen genauer an. Was geschieht wenn wir beten?

In den letzten Wochen begegnen mir häufiger Menschen für die das tägliche Gebet wichtig ist. Das bringt mich in Fragen an die Engel. Die beantwortet wurden und ich Lauf dieses Textes erläutern mag.

Meine Gedanken und Gefühle dazu sind kontrovers. Ich schreibe sie auf, damit Ihr die Möglichkeit habt das Gebet in eigenen Gefühlen und Worten zu erleben. Euch selbst zu sortieren. Euch die Frage zu beantworten „was ist für mich das Gebet?“.

In meinem Leben – rückblickend – war das Gebet als kleines Mädchen über viele Jahre ein wichtiger Bestandteil. Eine Änderung meiner Situation hatte es nicht gebracht. Dadurch bin ich „geprägt“. In meinen Kinderaugen ließ ich das Gebet dann weg „weil ich keine Hilfe erhielt“. Als 8jährige war ich weit entfernt davon, dass ich mich an das, was ich als Gebet von meiner Lieblingstante gelernt hatte, überhaupt noch erinnerte. Immer mehr empfand ich Ent-Täuschung, dass die Engel mich nicht unterstützten. Ich war in meiner Verzweiflung gefangen.

Was ist dieses Beten?

In mir habe ich zwei verschiedene Arten von Gebet gespeichert.

1 – das kirchlich vorgegebene Gebet

2 – das freie Gebet mit Gott und den Engeln

Das kirchlich geprägte Gebet sind Vorgaben, die wir im Religionsunterricht lernten und in der Kirche häufig rezitieren. Manche Menschen können sich dabei in die innere Tiefe begeben. Trance entsteht, doch ich habe als Kind erlebt, wie die Meisten einfach das Gebet in der Kirche „herunter leiern“ … ob da etwas in ihnen geschieht?

Morgen in Teil II sehen wir was Beten tatsächlich bewirkt. Wie wir uns selbst helfen können.

In Liebe, Verena


©Betenhilft Verena Hort Weinberg 20 37431 Bad Lauterberg
Juli 2022

Mein Profil

Wer bist Du? Wer bin ich? Mein Profil. Das IchBin

In der Engelgruppe gibt es Dienstags einen Projekttag, der alle etwa 4 Wochen die Mitglieder bittet sich vorzustellen.

Ich empfinde diese Frage von Monat zu Monat immer tiefer gehend. Nicht immer, wenn dieser Projekttag auftaucht, doch gerade heute ist es mir ein Bedürfnis über mich zu schreiben.

Oft hab ich erwähnt, wie ich zu den Engeln kam. Mehrfach geklärt, dass es Metatron ist, der mir dann wirklich alles genommen hatte, damit ich endlich in meine Lebensaufgabe einstieg. Ja, auch dies kann so geschehen, ich hielt lang genug stur dagegen.

Ich sehe mich bedingungslos liebend. Manchmal völlig chaotisch, um jedes Mal aus dem Chaos eine andere Ordnung entstehen zu lassen, die mich zufrieden stellt. In vielen Dingen habe ich mich in den letzten Jahrzehnten selbst erzogen, hin zu Disziplin, zu Struktur. Die ich dann und wann wieder verliere um mich auf ein Neues da hin zu bewegen. Dort hatte ich den Weg mit den Engeln verloren, da wieder gefunden. Das Hellwissen, das ich von Kleinan habe und sooo viele Menschen damit brüskierte. Bis ich lernte, sie wollen nicht alle die Wahrheit hören, lesen, spüren. Und vor allem, dass ich antworte, wenn ich gefragt werde und nichts ausspreche, nur weil ich es wahr nehme (sofern sie nicht meine Teilnehmer in meinen Kursen sind). Oder meine Klarheit, die ich dank der Engel habe. Das Hinsehen in Situationen hinein, egal ob es von mir selbst erlebt wurde oder von anderen Menschen. Das Erkennen von Systemen und Verhaltensweisen, ob von anderen oder mir.

Meine Kurse! Wie liebe ich diese Zeiten in denen ich eintauche und aus reiner Durchgabe bestehe. Den Menschen die spirituelle Sichtweise nahe bringe und gleichzeitig meine Engeltools weiter geben darf.

Meinen Auftrag den Menschen zu dienen, sie zu unterstützen sich weiter entwickeln zu können führte mich zum Admin-Geschäft in der Engelgruppe und lässt mich meine Kurse führen. Diese sind für alle Menschen, die sich spirituell weiter entwickeln möchten. Engelgeführte Kurse, die Dich weiter bringen. Die von mir angebotenen Einzelgespräche sind zur Orientierung, damit jeder die Möglichkeit hat seine eigenen Fragen zu beantworten „wohin möchte ich oder wie kann ich weiter?“.

In all dem begegnen mir ebenfalls Menschen, die nichts davon hören wollen, dass sie „innen tun sollten“ wie es Metatron häufig sagt, ich dieses immer wiederhole, so dass ich mir schon wie eine hängen gebliebene Schallplatte vor komme.

Doch dies ist es. Entweder wir lernen durch das Leben, schmerzhaften Dramen und Wiederholungen in unserem Alltag, das was wir Schicksal nennen (und lösen damit das uns aufgelegte Karma) und dies wird mit jedem Spiral-Lauf stärker, selten schwächer. Oder wir sorgen dafür und begegnen bewusst unseren unheilen Dingen im Herzen. Mit innerer Arbeit, genutzten Engeltools (oder was sonst noch als Möglichkeiten angeboten wird). Dies mag für den Moment schmerzhaft sein – doch die Freiheit ist schmerzfrei zu leben. Das ist völlig anders wie vorher das Hinnehmen der Situationen, die immer wieder auftauchen. Die Engel können uns zwar festhalten, während wir in den Sorgen versinken. Doch damit ist die Aufgabe der Engel und deren Möglichkeiten noch lange nicht erschöpft.

Dabei gibt es dann die Varianten, in denen mir die Menschen furchtbar böse sind, weil ich die Wahrheit ausgesprochen habe. Ihnen gesagt habe, dass wir Menschen eine erste Aufgabe in diesen Inkarnationen haben: uns zu entwickeln.

Dass dabei alle universalen Gesetze greifen (bekannt als die hermetischen Gesetze), wenn wir uns nicht vorwärts entwickeln, dann beginnen die Rückschritte. Wenn wir glauben es geht mit Zauberei und all den kaufbaren Hilfsmitteln, dann bleiben wir an dieser Stelle hängen. Doch wer weiß das alles schon? Bin ich diejenige, die den anderen Menschen ihre Lebensziele weiß? Ich kann es numerologisch errechnen ja, doch ich lasse wie die Engel es mir lassen, jedem anderen den freien Willen. Ich bin ihm/ihr nicht böse. Und trotzdem wird über mich hinten herum getratscht, welch böse unfähige Frau ich bin, absolut lieblos – wenn sie es so für sich erlebt haben denkt keiner daran, dass sie ihre eigenen Gefühle beschreiben und nicht mich –

keiner – auch ich nicht – kann die Stimme des anderen aus einem Text heraus lesen. Ich selbst schwinge mich auf den Menschen ein, spüre ich dann die Fassungslosigkeit (dass ich ablehnte weiterhin mit demjenigen zu arbeiten, Ablehnung der Mutter zeigt sich), oder die Wut auf mich.

Ich möchte gerne da eine Erfahrung erzählen von einer sehr jungen Frau, die gemeinsam mit ihrem Partner bei ihren Eltern Zuhause im „Kinderzimmer“ lebte. Sie war zwei Monate bei mir in meinem ersten Kurs. Und recht schnell sagte ich ihr, so lange sie sich nicht von ihrer Mutter löst und ihr eigenes Leben lebt kann sie strahlen wie sie möchte, doch in der Tiefe nichts erreichen. Ich erlebte wie die Mutter alles genau dirigierte und arrangierte. Da blieb keine Luft für Eigenständigkeit. Nun wie es kommen musste, die junge Frau ging Wut entbrannt weg – ich will gar nicht wissen was sie noch heute über mich erzählt…. . Sie gründete dann eine Werbegruppe, die ausschließlich aus fremden Arbeiten besteht.. Noch heute – gut fünf Jahre später – kann sie keine eigenständige Durchgabe machen sondern schreibt bei Kartenlegungen die Texte der Bücher ab. Ich sehe die Texte hin und wieder und weiß genau, was in den Büchern der Orakel steht… eins zu eins abgetippt … ist das Betrug? .. ja selbstverständlich … immer noch nicht selbständig, immer noch abhängig von der Mutter spielt sie nach Außen eine glückliche tolle junge Frau – in deren Augen ich sehe wie unglücklich sie in Wahrheit ist.
Dass sich andere Menschen von so jemand betrügen lassen, naja, es mag kein Betrug sein, wenn man selbst genau so lebt: sie spiegelt jedem Menschen, der sich selbst belügt, die eigene Unfähigkeit der Wahrheit in die Augen zu sehen.

Wie ich mich selbst beim Beobachten fühle? Es ist so einfach, wir sind alle unterschiedlich und gehen individuelle Wege und stoppen mal ab und gehen dann wieder weiter. Jeder von uns hat seinen Lebensplan. Und wer bin ich, der diese Lebenspläne in Frage stellen würde? Eine spirituelle Lehrerin, die sagt es geschieht alles genau so wie es geplant war. Und keiner von uns hat den Einblick in des anderen Lebensplan – mag sein, dass nichts weiter geplant war wie bis hier hin zu gehen?

Naja, die Engel sagen dazu was anderes. Im Fall dieser jungen Frau sagen sie, dass die Ahnenlinie dringend geheilt werden sollte, denn dies wird nun schon seit Generationen so gelebt und die Mütter lassen ihre Töchter nie los und lassen sie nie erwachsen werden… es geht ja beim erwachsen werden um das Erwachen…. Der damalige Partner öffnete sich mir und erzählte als Bestätigung, dass ich Alles genau richtig gesehen hatte. Für mich war dies nicht das Erfolgserlebnis… mein Erfolg liegt dort, dass ich die Engel genau richtig verstanden hatte.

Ich selbst lasse dem Individuum den ureigenen Weg. Wenn es bei mir auf dem Weg endet ist es einfach so. Ich hätte inzwischen nur eine Anforderung an die anderen Menschen: filtern zu können und nicht auf den Tratsch zu hören sondern anerkennen, dass ich keine gute Lehrerin wäre, wenn ich die Wahrheit nicht aussprechen würde. Jeder hat seine Zeit. Seine Schrittlänge, nur irgendwann endet es und ich sage entweder in sich drin weiter arbeiten oder wir trennen uns jetzt.

Das ist nämlich möglich. Ich entscheide wer ich bin … und ich mache dann den Platz in den Gruppen frei, dass wieder die nachrücken können, die lernen und wachsen mögen.

Das darf ich fördern. Denn es sind meine Kurse. Mag sein das wirkt hochnäsig. Ist es nicht. Ich bin einfach in mir drin so frei wie ich es für jeden Menschen wünsche. Dann könnten mich alle verstehen aus welcher unendlichen Liebe heraus ich sagen kann, da trennen sich unsere Wege. Weil ich nicht mehr weiter helfen kann. Weil die Sturheit der anderen größer ist (deren Ego) oder die Spielsucht bei der Person überhand nahm oder weil ich nicht stur genug bin und viel zu lange gehofft und gewartet hatte. Wer weiß was schon richtig ist, es zeigt sich dann nach dem Tod, wenn wir auf unsere Leben zurück blicken.

ja, das hab ich heute gebraucht. Um mich mal wieder klarer zu sehen. Da mögen mich andere nicht. Das ist ihre Sache. Anderen darf ich helfen, da werden meine hellwissenden Gedanken angenommen, verarbeitet, verinnerlicht, ausgeheilt was in ihnen auszuheilen ist.
Ich weiß noch wie sich vor Jahren eine junge Frau bei mir meldete, die gerade eine sehr schwierige Trennungsphase erlebte. Um alles auszuhalten, hatte sie sich dem Meditieren zugewandt und konnte damit ihren Alltag einigermaßen bestehen.
Da stand sie vor mir und meinte sie hatte eine glückliche Kindheit und trotzdem wolle sie in meinen Kurs. Sie kenne nichts aus der spirituellen Welt, aber sie möchte mehr wissen. Es gab lange Monate in denen sie nicht das Gefühl hatte es würde sich etwas bewegen. In einer persönlichen Einzelarbeit erlebten wir dann, wie alles aus ihr heraus brach. Die Zusammenhänge wurden klar. Ein zartes Pflänzchen mit viel Kraft und Temperament war als kleiner Mensch von den Eltern in feste Bahnen geformt worden – sich selbst leben war nicht möglich. Der weitere Weg war teilweise hart – und wisst Ihr was mein Lohn ist? Sie ist ein so strahlender Mensch geworden, der mutig Neues erforscht und in ihr Leben integriert. Aus einem Burnout-gefährdeten Kreislauf ausgebrochen ist und sich täglich neu für sich selbst entscheidet. Ja, natürlich hat sie manchmal noch ein wenig Angst, wenn sie so einen neuen Weg einschlägt. Doch sie geht ihn. Und freut sich über ihre eigenen Ergebnisse.

In tiefer Liebe zu allem was ist – zu den Menschen, die noch nicht verstehen, dass ich für sie da bin und einfach nur ihr innersten Zustand erkannt und ausgesprochen habe. Ich könnte ja auch salopp sagen, das war nicht ich – das sind die Engel die es sagen. Dann bin ich nicht direkt sondern nur der Kanal der weiter gibt… smile… In tiefer Liebe zu den bisherigen Teilnehmern, die nicht abgebrochen haben sondern bei sich selbst weiter arbeiteten. Denen ich aus tiefstem Herzen dankbar bin, dass sie sich so eng den Engeln übergeben. Denen ich ein klein wenig mehr Lebensqualität zeigen durfte.

Ja das ist es was mich ausmacht. Jeder ist seines Glückes Schmied. Und wenn das Herz frei ist von alten Belastungen, dann sind wir genau da hin gekommen: wir hören uns selbst.

Deswegen leite ich mit meinen Admin-Begleitern gemeinsam eine Engelgruppe. Das Glück beginnt mit unseren Schmerzen – die wir bisher verdrängten – und sich mit den Jahren oft in körperlichen Störungen zeigen. Dabei ist Hilfe zur Selbsthilfe eines der wichtigsten Aufgaben der Engel. Mein oberstes Gebot ist immer die Selbständigkeit des Einzelnen, völlig unabhängig von mir weiter gehen können.

Das beginnt mit der Information, welcher Engel mit seiner Energie gerade im Moment über diese Situation hilft. Geht weiter mit den Erinnerungen, dass wir in unseren Lebensaufgabe unsere wichtigste Aufgabe stehen haben: Hin sehen. Schmerzen anerkennen.
Hilfsmittel nutzen aber verstehen, dass sie lediglich die Energien bereit stellen. Ausheilen gemeinsam mit den Engeln Verzeihens- und Ahnenarbeiten -… loslassen und so vieles mehr, damit wir uns leben können, sind unsere Entwicklungsarbeit die wir zu leisten haben.

DAS war unsere Unterschrift auf unserem Lebensplan: wir gehen spirituell vorwärts und wollen heilen. Der erste Schritt dahin ist Dein kostenloses Erstgespräch mit mir, zum sortieren, fühlen. Wir sehen gemeinsam mit den Engeln hin, wie DU spirituell weiter gehen kannst.

In Liebe, Verena

©ichBinVerena Hort, Weinberg 20, 37431 Bad Lauterberg

Bild unbekannt Netzfund

Das Video „Unsere Eigenen Engel Hören“

Hallo Ihr Lieben Alle, ich hab das Video auch hier in WordPress gepostet. ich hoffe es lädt dann auch hoch…. lächel… ich und Technik! O:) ❤ ❤ ❤

So, nun sehe ich es in meinem Blog stehen – es sollte für jeden von Euch sichtbar sein. Ich freu mich sehr, hab mal wieder Technik begriffen.

Ich wünsche Euch viel Freude damit zu verinnerlichen, JEDER von uns/Euch hat die Fähigkeiten seine eigenen Engel zu hören, fühlen und erkennen, welche Deine eigenen Schritte dazu sind.

Ja, es gehört ein wenig Arbeit dazu… dies ist im Video beschrieben.

In tiefer Verbundenheit mit der Geistigen Welt die dem höchsten Licht dient.

Verena

Bachgeplätscher „Angst oder Mut?“

Spirituelle Gedanken & Wissen


*** ❤ ❤ ❤ ***

Angst oder Mut?

Guten Morgen Ihr Lieben Alle ❤❤❤

Lange hab ich mich zurück gehalten. Mich mit meinem Leben beschäftigt und mich im Außen selten geäußert. Zwei Jahre ist es her, dass mich Erzengel Michael erinnerte „Bleibt im Vertrauen“ – ich hatte es gepostet, doch wenige vertrauten diesem einen wichtigsten Satz.

Ich war im Februar 2020 10 Tage mit hohem Fieber gelegen. Hatte mich eindeutig C angesteckt, war lange Zeit geschwächt, Muskeln waren rasch abgebaut und riechen konnte ich weit über ein Jahr nichts. Was die Ärztin neugierig beäugte stellte sich nachträglich als C-angesteckt heraus. Nein, ich war noch nie testen und gespritzt bin ich auch nicht. Warum auch? Spirituell betrachtet gebe ich keiner Angst nach, die im Außen produziert wurde.

Angst?

Nein, habe ich keine. Warum? Weil ich meinem Lebensplan vertraue. Dies gilt für jeden von Euch. Immer zu jeder Zeit. Unser Lebensplan wirkt bis zur letzten Sekunde. Selbst unser Tod ist zum richtigen Zeitpunkt geplant.

Wenn wir jedoch der Angst der öffentlichen Medien sowie auch der inoffiziellen Medien (dort wird ebenfalls Angst geschürt) nach geben, dann ziehen wir um so mehr Chaos an. Die hermetischen Gesetze – in diesem Fall das Gesetz der Anziehung – wirken immer. Also wenn wir Berge Essen horten geht es entweder kaputt oder wir unterstützen die Lügen im Außen und ziehen noch mehr Chaos an. Ich sehe eines dabei: ich mag keine Konserven, wenn ich sie hier liegen habe ist es dem Verfalldatum gemäß zu essen, dauernd Konserven essen und wieder Neue kaufen … ich hänge also beim „Vorrat anlegen“ fest. Das ist für mich keine Lösung, während ich auf Tag X warte mich mit „leeren“ Konserven zu ernähren.

Was ich wirklich tue: Tierfutter ansammeln. Was ich wirklich plane: meinen Garten vernünftig nutzen. Dies ist bei den Preisen, die immer mehr steigen sehr sinnvoll. Gleich ob noch mehr Chaos kommt oder nicht. Doch nicht Angst leitet mich sondern vernünftiges Abwägen. Meine Gefühle die mir sagen ich möchte heile Nahrung essen und gute „Medikamente“ aus Gewürzen und Wildkräutern sind seit letztem Jahr zur Anwendung bereit.

Ihr könnt mir dagegenhalten, dass wesentlich mehr von Euch allen in der Stadt leben –vielleicht geht Ihr auf s Land und helft den Bauern anzubauen oder fragt um 1000 qm Fläche um selbst anzubauen oder nutzt die Schrebergärten, die in den letzten Jahren nur zu Blumenoasen genutzt waren. Statt Angst den Mut zu haben anders zu handeln. Sobald wir aktiv werden helfen uns die Engel. Es heißt nicht umsonst „hilf dir selbst, dann hilft dir Gott“. In diesem Satz liegt die Weisheit der Liebe.

Erst wenn wir der Geistigen Welt zeigen, dass wir wirklich für uns einstehen mögen, wenn wir den ersten Schritt getan haben, dann wird eine ganze Armada Engel dafür sorgen, dass alles gut geht. Für jeden von uns.

Mut anders zu handeln – als eine der Lösungen. Ich bin sehr sicher Ihr habt alle Ideen genug um etwas zu ändern.

Noch ein kurzer Satz zu den inzwischen bekannt gewordenen Kollegen, die behaupten „es kommt ein Krieg“, sie haben „geistige Bilder“ gesehen.

Meine Lieben Alle, kein Orakel der Welt hat jemals zu 100% recht behalten. Es ist eine kollektive Angst in der Luft, diese alleine kann diese Bilder hervor rufen. Angst kommt aus dem Ego, jeder Kollege mag endlich akzeptieren, dass sich ALLES um Möglichkeiten handelt, jedoch jede Meinungsänderung zu einer Änderung der Situationen beiträgt.

Stärken wir alle diese Angst „vor dem Krieg“ – ganz wunderbar, dann seid Ihr mitten drin, diesen Krieg in Europa energetisch zu stärken (Ironie aus). Das habt Ihr bisher mit den C-Maßnahmen gemacht .. habt Ihr noch nicht dazu gelernt?

Wenn uns solche Bilder erreichen senden wir das Licht Gottes in diese Bilder hinein. Nehmt es bitte korrekt als Leinwand wahr und lasst die Hohe Liebe Gottes hinein fließen und Ihr seht die Bilder verblassen. Das nennt sich spirituell Verantwortung tragen. Nutzt Eure Fähigkeiten in die richtige Richtung.

Das Gesetz der Anziehung wirkt IMMER. Da gibt es genügend Beispiele in jedem einzelnen Leben. Wer sich ängstigt den Partner zu verlieren, derjenige verliert ihn. Wer eifersüchtig bewacht, der verliert. Wer nicht los lassen kann, der behält nicht.

Ich hatte vor zwei Jahren geschrieben, wenn wir spirituell leben, dann haben wir das Licht Gottes nach Außen zu tragen. Wenn wir spirituell leben wollen, leben wir im Kleinen friedlich und lassen uns nicht auf Streitereien ein. Geistig spirituell ist der Kampf der Dunklen schon lange verloren. Es geht um uns, wir sind gefragt, dass wir das Hohe Licht täglich in unserem Leben bestätigen. Wir richten uns auf die Engel ein, die dem höchsten Licht Gottes dienen, wir bestätigen täglich: ich bin das Licht Gottes.

Ich liebe Euch

Ich segne Euch

Behaltet in Euch den Frieden.

Lasst Streit in Euren alltäglichen Leben los.

Zeigt den Menschen die wahre Spiritualität. Das ist in diesem Universum gelebter Mut.

DAS hilft uns allen – auch den Menschen, die in der Angst gefangen waren oder sind. Ah, ja, ich bin mal wieder aufmüpfig… lächel euch an..

IN tiefer Verbundenheit mit Grüßen der Elohim Strahlen in Eure Leben hinein.

Namasté

Verena 😇

©01.03.2022 Bachgeplätscher Verena Hort Weinberg 20 37431 Bad Lauterberg