Challenge der Achtsamkeit 21. Tag

Erzengel

Erzengel Uriel mag uns heute begleiten

Heute benötigst Du:

Dein Notizblock der Achtsamkeit – denke dran zu notieren was Du empfunden hattest

Zu jeder Tageszeit sich immer mal wieder genau beobachten, wie sich der Körper in dieser Situation fühlt


Aufgaben

Wo bin ich? Wo ist mein Körper?

Wir sitzen am Bürotisch, Esstisch und der Körper fühlt Gegenstände drum herum… wir sitzen auf dem Steißbein, spüren die Beine, die Wirbelsäule die sich in S-Form nach oben bewegt, was spüren wir noch? Die Kleidung? Die Gabel in der Hand? Spüre sehr konzentriert nach, wo Dein Körper mit Gegenständen in Berührung kommt.
Während dem Schreiben auf der Tastatur liegen meine Ellenbogen auf dem Tisch, ich hab die Tastatur weit nach hinten geschoben so dass meine Hände komplett frei sind. So schreibe ich meistens fehlerfrei und sehr schnell.

Wo ist mein Körper jetzt? Wo beginnt das Außen? Wo endet mein Körper? Beobachte Dich in vielen verschiedenen Situationen und notiere Dir sofort was Du empfunden hast.

In Liebe und Achtsamkeit

Verena O:)

©AchtsamkeitsChallenge Verena Hort – Weinberg 20 – 37431 Bad Lauterberg – Telefon 0171 950 3553

Auswertung des Decks der Achtsamkeit

**** ❤ ❤ ❤ ****

EngelChannel

Deck der Achtsamkeit – Was erwartet uns? 30.01.2021

***** ❤ ❤ ❤ ****

Hallo Ihr Lieben Alle, Guten Morgen, Guten Tag, Guten Abend,

Pause – die Challenge der Achtsamkeit geht am Montag wieder weiter. Ich bin. Diese innere Pause nutzte ich in den letzten beiden Tagen auf meiner Baustelle die letzten Mini-Arbeiten Reparatur in Bad und Schlafzimmer zu machen. Es ist vollbracht. Ich bin so was von glücklich darüber, die Freude strömt über mein Herz in die Räume hinein sobald ich sie betrete. Es hat doch tatsächlich 1,5 Jahre gedauert, durch Großreparaturen am Haus bedingt, dass die normale Renovation zu Ende gebracht wird. Geduld, Frieden, immer wieder in mir gefunden und in das Häusle einfließen lassen. Alte Fäden getrennt, Ahnenarbeiten erledigt, Angriffe von Außen gelöst … etcetera … Es war so Vieles auf irdischer und geistiger Ebene zu tun. Ich bin da. Ja, ich hab es erreicht was ich mir ersehnte. Zuhause. So viele Wege hatte ich zu gehen, bis ich hier ankam.

Durch die Challenge der Achtsamkeit bin ich einmal mehr gefordert. Ich hab den 30. Tag erarbeitet und so lange sie für Euch läuft erlebe ich, wie ich tagsüber immer mal wieder stoppe. In mich hinein höre. Fühle. Meinen Körper anders achte. Übungen wiederhole. Es ist so was von schön, wie sich die Übungen und Engel melden um mich zu korrigieren. Die Verbindung mit den Erzengeln und Elohim ist ein Segen in meinem Leben.

Ich erhielt heute in der Pause der Challenge den Hinweis, es sollten Karten der inneren Entwicklungsarbeit gelegt werden.

Ihr habt gewählt… links oder rechts .. aus den Decks „Seelen Reich“ und „Elben“

Bedenkt die Elben leben nicht in der Anderswelt – heißt es dort in dem kleinen Buch – mh – sie seien auf anderen Dimensionen, Ebenen und Planeten Zuhause und inkarnieren in Körpern – wie wir Menschen. Ich lasse mich gerne auf sie ein, fördern und fordern sie von mir und von Dir das innere Wachstum.

**** ❤ ❤ ❤ ****

links

Wundervolle Überraschung“

.. etwas Neues wartet auf Dich … in Deiner Seele geboren noch geborgen in dem Licht Gottes … beginnt es in Deinem Körper zu keimen. Der Same der Idee, der Vision oder der neuen Menschen, die Dir begegnen.

Ich liebe und achte mich – ich liebe und achte Dich

Der vorige Satz geht mir seit Tagen wieder und wieder durch den Kopf. Es ist eine besondere Schwingung, die den Respekt vor dem anderen Menschen zeigt. Und passt so gut zu dieser Karte.

Was ist das Neues? Werden viele von uns fragen – lassen wir uns überraschen – sonst wäre es keine Überraschung mehr, wenn wir es wüssten. Vielleicht etwas was wir uns schon lange ersehnen. Vielleicht etwas, was wir nie daran dachten. Es gibt Wünsche unserer Seele, unseres Seins, die im Lebensplan verborgen liegen und uns dann wirklich überraschen.

Erwarten wir das Beste als Ergebnis unserer Challenge. Besser als wir es jemals über uns gedacht hätten. Freuen wir uns, wenn wir diese Tage erarbeiten und uns selbst besser kennen lernen, dass wir ein wunderschönes Ergebnis erleben.

Es ist Magie, wenn wir richtig für uns TUN (Tag Und Nacht) wie wir das Positive in unseren Leben anziehen. Ein Genuss. Möglichkeiten die von Freiheit und Melodien des Lebens sprechen.

Danke an die Geistige Welt für ihre Begleitung. So ist es.

Im Buch steht, es könnte die Variante bestehen, dass wir verpassen was am Wegesrand liegt. Okay. Wir sollten mehr raus gehen, sich mit Freunden treffen, albern sein und den Otter als Krafttier mit nehmen. Ihr wisst, der Otter spielt sehr viel und ganz nebenbei arbeitet er super fleißig an seinen Dämmen… gehen wir ans Wasser, Seen, Flüsse und schauen ob wir den Otter lebend treffen? Der Duft von Vanille soll uns öffnen, damit wir die Überraschung sehen – Magie liegt in der Luft. 21 Tage lang….

***** ❤ ❤ ❤ ****

rechts

Öffne Dich“

für die betörende Schönheit in Dir

ja, genau dies machen wir in dieser Challenge der Achtsamkeit. Zuerst sehen wir wer wir derzeit sind. Körperlich, geistig, gefühlvoll. Achtsam auf uns selbst achten um dann diese Achtsamkeit im Außen ebenfalls zu leben. Beachten wir uns stellen wir fest, wie vieeeeeeele wundervolle Eigenschaften wir haben, wie gut wir wirklich sind – allumfassend – dieses Innen beachtenswert IST. Strahlen wir Innen, weil wir reiner und reiner werden, strahlen wir diese Kraft nach Außen. Für die anderen Menschen wohl irritierend, da sich in den letzten 30 Jahren auf der Erde etwas komisches eingeschlichen hatte: sehen wir auf der Straße, in den Ladenlokalen die Menschen an… die Meisten gehen schleppend, in sich zusammen gefallen, blicklos, leere Augen, verkniffenen Mund, es erscheint Ziellos. Schade. Das Leben ist so wundervoll. Es lohnt sich hier zu sein. Das Abenteuer Erde ist meins – Deines auch?

Wisst Ihr warum Elben äußerlich so schön, anziehend und wohl gestaltet sind? Sie sind Innen weit entwickelt und ihre Körper spiegeln ihr Inneres. Die Schönheit Gottes in den Verkörperungen der Elben…. Weil sie sich selbst leben. Wollen wir nicht ebenfalls, dieses Strahlen hinaus tragen auf die Erde? Also öffnen wir uns in dieser Challenge zu dem was wir sind. (nicht sein könnten). Wir tragen diese wunderbaren Eigenschaften in uns. Unsere Seele drängt immer wieder danach den Lebensplan, das Glück und die Freude irdisch zu erleben. Lassen wir es zu.

… Elbengruß

***** ❤ ❤ ❤ ****

PS… jetzt lese ich mal im Büchlein nach ob ich denn die Schwingungen richtig erfasst habe, im Grund erwarte ich noch einen Namen, wen wir vielleicht ansprechen dürfen, damit wir fort und fort schreiten in die Tiefe unserer Herzen, aktiviert durch die Arbeit im Challenge der Achtsamkeit:

Elben sind voll Bewusstsein und verschmelzen mit dem spirituellen Erbe – daher ihre Schönheit. Und ja ein Elb ist genannt Oengus Brugh, der seine Harfe spielt, der die Töne des Universums einfängt. (so wie mein wunderbarer Musiker, der die Meditationen musikalisch begleitet). Ein wichtiger Satz erscheint mir: Das Höchste was Du von den Elben lernen kannst, ist die authentische spirituelle Suche nach dem göttlichen Wesen in Dir. In diesem Wesen (m.A. das wir sind) findest Du das ganze Universum und göttliche Schönheit.

***** ❤ ❤ ❤ ****

Sehr beeindruckend wie diese beiden Karten zu unserer Challenge der Achtsamkeit passen. Ist es nicht so, dass wir uns selbst kreiieren? Je näher wir an uns selbst sind, unser Höheres Selbst leben (das wir sind) umso stärker wird die Kraft von Manifestation, Magie und Liebe in uns.

Auf meiner Website https://verenasarda.me :
Ihr könnt jederzeit in die „Challenge der Achtsamkeit“ einsteigen. Wenn Ihr den Start verpasst haben solltet, dann beginnt jetzt mit dem 1. Tag … es ist für Euer Inneres, für Euer Leben, ein wenig Arbeit ja… jeden Tag 10 Minuten für Dich.

Leben wir in unserer Selbstliebe.


In Liebe, Verena O:)

©Verena Sarda Hort für Text & Foto

– die genutzten Kartendecks Christiane Fader

©Verena Sarda Hort EngelChannel,

Weinberg 20 in 37431 Bad Lauterberg Mobile ++49 171 950 3553 – erreichbar in Telegram, Zoom, Messenger

***** ❤ ❤ ❤ ****

Challenge der Achtsamkeit 1. Tag

Allgemein Wissen für die Achtsamkeit-Challenge:

Sich selbst beobachten, als wären wir der Zuschauer unseres eigenen Films. Etwas mit Abstand, neutral, ohne uns selbst zu bewerten ist der gute Anfang.

Unser Körper und seine Bedürfnisse

Wie fühlt sich der Körper an?

Vor dem Aufstehen können wir in unseren Körper hinein fühlen. Das ist wie ein annehmen des Ist-Zustandes. Was geschieht mit ihm? Ist er ausgeruht, zufrieden, meldet sich Hunger, sind die Muskeln entspannt, angespannt…. Achtsamkeit beginnt hier.

Kribbelt der Körper? Beginnt an einer Stelle des Körpers ein leichtes ziehen? Fühlt der Körper sich leicht an oder schwer?

Durch beobachten erreichen wir, dass wir gegenüber unseren körperlichen Bedürfnissen achtsam sind. Häufig hängen die Gefühle eng mit dem gefühlten Zustand des Körpers zusammen.

Unsere Gefühle

Sind wir nicht ausgeruht, so kann sich Ärger einstellen – wir waren zu spät zu Bett gegangen. Wir haben schlecht geschlafen und sind daher übermüdet und schlecht gelaunt.

Oder sind wir ausgeruht, ist alles leicht und fein. Unsere Gefühle klar und rein, voller Licht, zufrieden, Freude ist in uns.

So können wir tagsüber in uns hinein fühlen: wie fühle ich mich jetzt?

Handlungen

Wie führen wir etwas aus?

Haben wir Routine in der Aufgabe, dann sind es häufig automatische Handlungen. Ist etwas Neu beachten wir jeden Schritt, was wir wie erledigen. Wir beobachten jede Handlung gleich ob es sich um Neues oder Altbekanntes handelt.

Was empfinden wir vor und nach der Handlung?

Gefühle von Frust, von Freude, stolz sein, dass wir erledigt haben … die To-Do-Liste ist abgearbeitet. Sind wir zufrieden damit, dann geht es leicht weiter. Sind wir unzufrieden, dann beschäftigen wir uns gedanklich mit diesem aufgearbeiteten Thema obwohl wir schon in der nächsten Arbeit drin sind……

Aufgabe 1

Starten – lese jetzt nicht nur diese Datei sondern starte. DAS ist die Grundlage für Dein Leben. Es ist Deine Chance mit Achtsamkeit zu mehr Gelassenheit zu finden. Du kannst zusätzlich 10 Minuten täglich meditieren, die Engel helfen Dir dabei straff beim Thema zu bleiben. Die Meditation immer frei, einfach den Erzengel des Tages dazu bitten und seine Energie genießen. 10 Minuten für Dich.

Es sind 10 Minuten pro Tag für Dich: 10 Minuten Challenge der Achtsamkeit

Wenn Dich mangelnde Disziplin verhindert, wenn das Ego zu viel dagegen sagen sollte wie zum Beispiel „keine Zeit“, „hab Wichtigeres zu tun“ oder „was soll ich denn noch tun?“ – dann werfen wir gemeinsam mit dem Aufgestiegenen Meister El Morya unsere ganze Energie in diese 10 Minuten für uns selbst. Der Meister hilft uns, den Tag etwas straffer zu organisieren, erinnert uns diszipliniert an uns zu denken und er erreicht tatsächlich, dass wir morgens 10 Minuten eher aufwachen, damit wir unsere Challenge fühlen und erleben.

Das Ergebnis was Dich nach 30 Tagen Disziplin erwartet: Gelassenheit in allen Dingen des Alltags.

Erzengel

Êrzengel Raphael begleitet Dich die ganze Challenge hindurch.

Heute benötigst Du:

Dein Notizblock der Achtsamkeit

Erzengel Raphael und Deinen Körper, Deine Disziplin


Aufgaben

Beginne mit diesem 1. Tag in dem Du endlich endlich etwas machst, womit Du schon lange geliebäugelt hast und es immer wieder verschoben. Du weißt sofort von was ich schreibe. Möchtest Du in dem Buch, das seit Wochen liegt, die letzten Seiten lesen? Oder planst Du schon länger, diese eine Wand in der Küche zu streichen? Oder zur Freude von Deinem Inneren, den Tag draußen im Schnee, an der Luft, wenigstens mal zwei Stunden am Stück verbringen? Tue es einfach. Egal wie dein bisheriger Zeitplan ausgesehen hat. Füge das Unerledigte, Ersehnte zu den erledigten Fällen.

Gleichzeitig verbinde Dich mit Erzengel Raphael, dass er Dich bitte in dieser Challenge begleitet, denn Du möchtest gesünder leben.

Die Aufgaben in Kürze

– Kontakt mit Erzengel Raphael aufnehmen, um Hilfe zur Heilung in Achtsamkeit bitten, 10 Min mit ihm gemeinsam meditieren, genieße seine Energie

– Kontakt mit El Morya aufnehmen, um Disziplin bitten

– Etwas lange Verschobenes heute erledigen

In Liebe und Achtsamkeit,

Verena

P.s. ich mach diese Runde ebenfalls mit … mal sehen was ich heute erledige .. hab schon eine Ahnung …

©AchtsamkeitsChallenge Verena Hort – Weinberg 20 – 37431 Bad Lauterberg – Telefon 0171 950 3553

Erzengel & Achtsamkeit

In der spirituellen Literatur findet sich immer mal wieder das Thema der Achtsamkeit. Die Achtsamkeit ist das tägliche „Brot“ und Übung, damit wir den Alltag bewusst wahrnehmen.

Die Buddhistische Lehre redet von Achtsamkeit, da das Innenleben der Menschen als Wichtigster spirituell-geistiger Wert angesehen wird.

Verschiedene Formen der Psychotherapie nutzen ebenfalls die Achtsamkeit als Übungsfeld, damit der Mensch beginnt sich selbst wohler fühlen.

Die Erzengel bitten mich immer wieder um Achtsamkeit – ja – ich verliere sie hin und wieder.

Ich selbst bin vor vielen Jahren in dies Thema der Achtsamkeit geraten, als ich Mitarbeiter führen sollte. War ich selbst nicht achtsam in meiner Wortwahl, wurden Aufgaben nicht korrekt erledigt. Damals stand ich vor einem Berg der Unachtsamkeit anderer Menschen, was mich viel Zeit kostete. Die Engel sagten klar: das ist Dein Spiegel… also ist Achtsamkeit einzuüben.

Was ist Achtsamkeit wirklich?

In Wikipedia ist zuerst zu lesen, dass „mindfulness“ ein Zustand der Geistesgegenwart ist. Ein Mensch ist hellwach. Der Mensch erfährt seine Umwelt, seinen Körper, seine Gefühle direkt ohne von anderen Einflüssen beeindruckt zu sein und ohne zu bewerten, was gerade geschieht.

Achtsamkeit könnte mit Aufmerksamkeit verwechselt werden. Die Aufmerksamkeit ist ein sehr Verstandesorientierter Vorgang, wo die Achtsamkeit von Gefühlen geprägt ist. Die Achtsamkeit ist die tiefere Form der Aufmerksamkeit.

Achtsamkeit wird getragen von

– klarer Absicht

– innere Anwesenheit im Geschehen

– ohne Bewertung

– ohne weitere Gedankenströme über andere Themen

– frei, anwesend, direkt wahrnehmend

Ich war heute beim Cranio Sacrale – eine der angenehmen Wirbelsäulenbegradigungen, die ohne Schmerzen meinen Körper wundervoll unterstützt. Ich bin dabei sehr bei mir. Ich spüre meinen Körper sehr genau. Wenn meine liebe Behandlerin in Kopf- und Nacken arbeitet beschreibe ich was in der Lendenwirbelsäule unten geschieht. Achtsamkeit für mich selbst habe ich eingeübt und kann daher die Behandlung mit den Informationen stützen. Ich gehe aufrecht aus dem Raum und weiß ich kann jetzt die Muskeln ringsum wieder aktivieren, damit sie meine Wirbel am Platz halten.

Etwas anders ist unsere Achtsamkeit gefragt, wenn andere Menschen betroffen sind. Wir innerhalb von Situationen und Gesprächen die anderen Menschen annehmen. Uns die Gespräche merken können – für mich war es hilfreich, dass ich mit einem rhethorisch geschulten Menschen liiert war und mir die Gespräche merken musste, damit ich mich nicht manipulieren ließ.

Unachtsamkeit

Mag sein wir erkennen was Achtsamkeit ist, wenn wir eine Situation ansehen, in der wir unachtsam waren. Wer kennt dies nicht? Wir sind in Gedanken bei einem Gespräch das uns aufregte und wir achten das Umfeld nicht richtig, da wir von diesen Gedanken, der Wiederholung von Sätzen, den dazu gehörenden Gefühlen völlig absorbiert, eingenommen sind.

Nebenher – und das ist das Wichtige daran – wir gehen „nebenher“ eine unebene Treppe entlang, prompt stolpern wir. Wir können dann dankbar sein, wenn unsere Schutzengel uns aufgefangen haben und lediglich ein blauer Fleck daran erinnert. Im schlimmsten Fall haben wir das Bein gebrochen. Was ich Achtsamkeits-Karma nenne….

Sind wir frei von Gedanken? Nein. Doch wir können einüben, dass wir weit gehend Gedankenleere erzeugen. Damit haben wir den Anfang von Achtsamkeit geschaffen. Einerseits mit täglicher Meditation. Das erleichtert sehr viel. Andererseits mit praktischen Übungen zu denen mich die Engel hin geführt haben.

Die Grundlage der Achtsamkeit erreichen wir zuerst mit dem Fokus auf uns selbst. Zuerst beobachten wir uns um uns besser kennen zu lernen. Körper, Herz-Gefühle (Wärme), Emotionale Zustände (Unruhe, Angst, Wut, Verzweiflung).

Also los geht es gemeinsam mit den Erzengel in die praktischen täglichen Übungen – wir machen die Aufmerksamkeits-Challenge über 30 Tage. Es begleiten uns die Erzengel Raphael, Uriel, Ariel, Sandalphon, Chamuel, …. und mehr … eine Hilfe der Engel die ich gerne kostenfrei weiter gebe. Mögt Ihr meine Challenge und unterstützt meine Arbeit könnt Ihr gerne bei paypal mit Freunde v.a.hort@gmail.com als Spende anvisieren. Jeder kleine und größere Beitrag in Höhe Eurer Wahl und Möglichkeiten hilft mir mehr in der Öffentlichkeit kostenfrei arbeiten zu können.

Warum wir mit den Engeln gemeinsam diese Achtsamkeit einüben?

Die Engel heben unsere Energie, stärken unsere Selbstdisziplin und fördern positive Ziele der Menschen.

Was erwartet Dich, wenn Du diese 30-Tage-Challenge wirklich lebst?

Ein freudvolles Ergebnis:

Stressfreier mit dem Alltag umgehen können. Freundlicher zu sich selbst sein. Mehr Selbstliebe, die Deine Bedürfnisse achtet. Gelassenheit, die aus Achtsamkeit entsteht.

Wir starten am nächsten Montag 18.01.2021 – jede Woche von Montag bis Freitag – insgesamt 30 Tage.

In Liebe ❤

Verena

Das Raunächte-Resümee

Ein Meditations-Gast:

Ich möchte mich von ganzem Herzen 💞 bei Dir für die Meditationen bedanken 💞💕👍♥️♥️ es war wunderbar …. ♥️💞🙏 Du hast eine wunderbare Stimme die mich immer wieder mit gezogen und mit genommen hat 🙏👍♥️♥️♥️ Dankeschön ♥️💞👍“

Diesen Jahreswechsel 2020 auf 2021 erlebte ich im Raunacht-Kurs, trotz äußerer Umstände, eine sehr schöne Zeit, die mich weit in das Jahr 2021 hinein begleiten wird.

Seit 2014 leite ich jedes Jahr einen Raunächte-Kurs, der mit den Vorgaben der Alten Religionen schon an Wintersonnwende beginnt. Dieses Jahr erweiterte ich den Kurs (auf Bitten der Engel) um die vorher dunkelsten und längsten Nächte des Jahreskreislauf zur Reinigung der energetischen Systeme. Wir starteten am 16.12.2020.

Die weitere Neuheit des Kurses waren die von mir professionell in einem Musikstudio aufgenommenen Meditationen, die vom Musiker Matthias Maze Bethge technisch super begleitet und musikalisch untermalt wurden. Mein Herz geht auf, wenn ich daran zurück denke.

Eine Teilnehmerin:

„Guten Morgen ihr Lieben… was für eine wundervolle Gemeinschaft sich hier gefunden hat. Es fühlt sich so gut an, an den Rauhnachttagen so gut aufgehoben zu sein 🥰

Danke Verena für Deine mega genialen Meditationen, sie waren schon immer sehr gut, jedoch haben sie jetzt etwas Besonderes“

In „meinen“ Raunächten arbeiten wir mit den Erzengeln und Elohim gemeinsam. Täglich stehen Fragen offen, welche von den Teilnehmern für sich selbst – nicht in der Gruppe – beantworten. Fragen, die uns tiefer in uns hinein führen. In den Raunächten ist es eine Ideal-energetische-Zeit, in der wir uns mit Hilfe der Meditationen mit Engel- und Anderswelt weiter öffnen können, als sonst im ganzen Jahr. So finden wir unseren Status quo. Das „wo stehe ich?“, „wer bin ich?“ und mehr. Gefühle kommen hoch, die sonst nicht beachtet werden. Überblick über unsere eigenen Leben und der Ausblick: „was wünschen wir uns wirklich?“.

Eine Teilnehmerin:

„Bitte sage Maze, dass er begnadet ist“.

Die Raunächte werden von den Meditationen getragen. Das Einlassen der Energien auf allen Ebenen fördert die Ruhe, Entspannung in diesen „Nächten“ und den Genuss der sonst im Außen hektischen Tage der Weihnachtszeit. Besinnung auf sich selbst, täglich eine viertel Stunde für sich da zu sein. Das nennt sich Selbstliebe! Alle meine Meditationen nehme ich in meditativer Haltung auf, das heißt direkt in der Schwingung meiner Stimme sind die Energien der Engel. Schon immer, und jetzt war die musikalische Abrundung. In feinen weichen Tönen, mit Lufthauch und Klang.

Was mich nach meinen Kursen erreichte:

Herzlichen Dank, liebe Verena, für diese tolle Zeit, für deine Arbeit. 💖 Danke an alle für das Gegenseitige Vertrauen, für die gegenseitige Hilfe, für die schöne gemeinsame Zeit 💖 Danke an alle Beteiligten für die wunderschönen Meditationen 💖“

Die Texte der Teilnehmer(innen) sind ohne Namen, da Datenschutz in meiner Arbeit oberstes Gebot ist. Wer von den Teilnehmern unter diesem Text kommentieren möchte ist herzlich dazu eingeladen.

Der letzte Tag jeder Raunacht-Zeit am 04. Januar gipfelt im fünften Element: der Akasha, der bedingungslosen reinen Liebe, die in uns Menschen möglich ist. Aus diesen hohen Gefühlen heraus übergeben wir unsere Wünsche… die sich erfüllen. Sicher.

Voll gefüllt bin ich ins Neue Jahr gestartet. In den ersten sechs Tagen haben sich inzwischen drei meiner Wünsche manifestiert. So einfach ist das, wenn man bei sich selbst und der Schöpferkraft bleibt.



Über die Meditationen:

sie sind von Maze in 432 Hertz – den Tönen aus dem Universum die in unserem Herz ankommen – von Erzengel Sandalphon übernommen und in irdische Klänge umgesetzt worden.
Ich hatte die Startmeditation vom 16., der Zeit mit der Wilden Jagd, vorher angehört und mein Herz quoll vor Freude über … alle weiteren 7 Meditationen ließ ich mich ebenfalls wie die Teilnehmer überraschen. Unendlichkeit ist wahr. Musikalische Schönheit ist erlebbar.

Erzengel Sandalphon:

„Maze hat alles perfekt auf die Erde übertragen. Erstmalig sind die Frequenzen der Akasha bei Euch angekommen. Er hat die Töne korrekt gechannelt.“

Das war für mich das größte Lob unserer Zusammenarbeit. Von den Erzengeln anerkannt und der Welt geschenkt.

Ich danke für diesen wunderbaren Erfolg, diese tolle (anstrengend beim aufnehmen) und aufbauende Zusammenarbeit mit Maze und seiner Frau. Wir bauen jetzt das nächste gemeinsame Projekt der Geistigen Welt auf der Erde….

Die Welt ist schön. Nach den Raunächten sind wir rund, wir fühlen uns sauber und hoch schwingend. Die Kraft das Neue Jahr zu bestehen ist aufgefüllt.

Ich danke Metatron für sein Diktat der Meditationen. Ich danke den Erzengeln für Ihre Führung (so dass Maze und ich uns kennen lernen konnten). Ich danke den Schutzengeln für ihre Hilfe unsere Projekte in sanften Wegen gehen zu können.

Ich danke den Teilnehmern, die mich bis hier her begleiteten. Die ich begleiten durfte. Ich sehe wie sie wachsen. Ich spüre ihre Veränderungen. ….. und freue mich unendlich … Es liegen jetzt schon für den 16.12.2021 die ersten 11 Anmeldungen vor.

Hier ende ich mit den Worten einer weiteren Teilnehmerin:

Viele lieben Dank auch von mir! Es war eine intensive und tolle Zeit – Das hast du echt toll gemacht, Verena Herzliche Grüße an alle „

Danke

In Liebe

Verena

EngelChannel Wochenmotivation ab 10.01. bis 16.01.2021

**** ❤ ❤ ❤ ****

Engel Channel

***** ❤ ❤ ❤ ****

Hallo Ihr Lieben Alle, Guten Morgen, Guten Tag, Guten Abend,

**** ❤ ❤ ❤ ****

In diesen Tagen verzweifelt manch einer von uns, daher melden sich die Schutzengel. Es ist nicht gut, was Außen läuft und wir sollen es sehen und gleichzeitig nicht verinnerlichen. Es ist unser Spiegel im Außen? Ja, bei manchen von uns. Es geht darum die innere Sicherheit, die innere Macht über das Körpersystem, und über die uns treffenden Energien zu erlangen. Wenn wir heilen, dann betrifft uns das Außen nicht mehr. Wir sehen es und lassen es gleichzeitig los.

In diesem Sinne, danken wir den Schutzengel, dass sie uns begleiten. Täglich. Jede Sekunde vom Tag. Und wer mehr Schutz möchte bittet einfach um den Schutz vor den Viren – und wartet ein wenig – und prompt stellt sich eine wundervolle Krone über unserem Kopf ein und verströmt ihren Schutz…


In Liebe, Verena O:)

***** ❤ ❤ ❤ ****

Die Mitte für Alle

Schutzengel Der spirituelle Lehrer

In diesem Tarot gilt es wie in anderen Tarotdecks: das Große Arkanum ist die Lebensveränderung, der Lebensabschnitt ist zu Ende und es beginnt Neues. Hier weisen die Schutzengel darauf hin, dass es Zeit ist einen spirituellen Lehrer Eures Vertrauens zu suchen.

„Geliebte Seelen in unserer Obhut, wir hören Eure Gebete und wissen wir können erst wieder in die Sorgen und Nöte Eurer Leben eingreifen, wenn Ihr andere Wege beschreitet als bisher. Ihr könnt Euch im Kreis drehen und es ändert nichts. Ihr könnt mit dem Verstand suchen und Lösungen „aus der Erde stampfen“, die sind nicht haltbar. Es wiederholen sich die Fehler und Erlebnisse. Der rote Faden in Euren Leben ist erkennbar. Eure Herzen rufen, damit Ihr die Seele erhört. Die Schmerzen sind groß und Ihr benötigt Hilfe. Lasst Euch auf die spirituellen Wege ein, sie gehen tiefer, als das was Ihr bisher lebt. Es genügt nicht die tägliche Kerze und das tägliche Gebet. Wir brauchen starke Partner auf der Erde, die aus der Reinigung des Herzens kommen. Dann könnt Ihr Eure Seele leben und alles ist auf Liebe und positiv auf Eure Chancen ausgerichtet.“

Gottes Segen

Eure Schutzengeln

***** ❤ ❤ ❤ ****

rechte Seite

Heiler der Emotion & Neun vom Herbst

aus den Decks Schutzengel und FeenTarot

„Geliebte Seele, unsere Schutzbefohlene, der Geist Gottes durchtränkt Dich und zeigt sich in Deinem Mitgefühl. Darüber vergisst Du gerne, dass Du selbst viel mehr geben kannst, wenn Du die Früchte Deiner Arbeit genießt. Schau dich um, Du hattest schwere Arbeiten erledigt und darfst Dich entspannen. Du fühlst. Dich selbst. Die Anderen. Und erlebst daraus, wie sie in Deiner Nähe heilen und sich selbst leben lernen. Folge weiter Deinem Herzen. Verwöhne Dich mit Deiner eigenen Liebe, Fürsorge, vielleicht ein wenig Luxus um Deinen Körper zu verwöhnen, vielleicht ein Stück besonderer Kuchen… Schaffe Dir selbst eine schöne Umgebung und genieße was Du erreichen kannst.“

Gottes Segen

Deine Schutzengel

Meine Anmerkung:
Ihr Lieben, denkt an Euch selbst. Seht Euch an was Ihr geschaffen habt und freut Euch darüber. Es ist ein Stück Seelenheil das in Euch wiederum mehr Kraft frei setzt.

**** ❤ ❤ ❤ ****

Die möglichen Affirmationen / Herzsätze dieser Woche:

Ich genieße die Zeit alleine. Ich erreiche mein Herz, meine Seele mit Leichtigkeit. Ich bin.

Ich finde meinen Weg zur inneren und äußeren Heilung.

**** ❤ ❤ ❤ ****

linke Seite

Glücksbringende Veränderung & Princess of Winter

aus den Decks der Schutzengel & FeenTarot

„Geliebte Seele, Dein Leben ist! Sanftmut, Geduld, Herzenstiefe erreichen in Dir den höchsten Ausdruck. Die Möglichkeiten, die sich dir bieten wirst Du erreichen aus Deiner Herzenstiefe heraus. Du kreiierst mit Deinem Herzen! Dies ist Dein Erfolg im Leben. Du erkennst. Du weißt es genau, wie es geht. Herausforderungen nimmst Du an und Du wirst davon mehr und mehr wachsen. Alles ist hell und licht. Die negativen Auswirkungen anderer gleichst Du mit Freude und Tiefe aus. Sei Du selbst und alles geschieht wie Deine Seele ihren Ausdruck möchte.“

Wir segnen Dich

Deine Schutzengel

Meine Anmerkung:

Die Prinzessin hat eine wunderschöne Ausstrahlung, sie ist eine sehr realistische Person, mitten im Leben, doch undiplomatisch, ehrlich, klar und voller Wahrheit. Alles ist auf Information ausgerichtet, die Du jetzt erhalten sollst.

**** ❤ ❤ ❤ ****

Na, wenn diese Karten nicht auf mich zutreffen, dann hab ich meinen Job verfehlt… ich mache gerne Pause, doch ich arbeite genau sooo gern. Ja, mein Heim wächst und wird immer schöner. Es sind wundervolle Momente in denen ich mit Tränen in den Augen die Fertigstellung der nächsten Abschnitte erlebe. Ich liebe es die Energie der Engel breitet sich aus … sichtbar gemacht.

In Liebe …

Verena ❤

©Verena Sarda Hort für Text & Foto

– die genutzten Kartendecks von Valentine

©Verena Sarda Hort EngelChannel

Weinberg 20 in 37431 Bad Lauterberg Mobile ++49 171 950 3553 – erreichbar in Telegram, Zoom, Messenger

Das Jahresdeck 2021 für Alle

**** ❤ ❤ ❤ ****

Hallo Ihr Lieben Alle, Guten Morgen, Guten Tag, Guten Abend,

**** ❤ ❤ ❤ ****

Ihr habt es gelesen, numerologisch sind wir in einem Jahr der Heilung … und Erzengel Raphael hat sich als Schutzpatron dafür gemeldet. Daher sind die Karten nun aus dem Erzengel Raphael Deck gemeinsam mit dem magischen Feen-Deck, denn wir wollen heilen und schöpfen…

In diesem Jahreskreis ist sehr gut zu sehen, dass die Karten Symbolismen sind für das was wir allumfassend anschauen… im Moment blicken wir gemeinsam mit den Engeln und Feen in die Karten um eine Grundlage zu erkennen… da sagt Raphael schon:

„Geliebte Seele, du bist und bleibst die wichtigste Person in Deinem Leben. Wenn Du Dich selbst an diese Stelle stellst, genau so in deiner geistigen und irdischen Anwesenheit als Wichtig anerkennst, so wie du bist – hast du in diesem Jahr der Heilung alle Erfolge bei Dir. Deswegen lasse dich ein auf die Reise mit mir gemeinsam – Erzengel Raphael DAS bin ich – und Du und Dein Körper wir werden sehr viel Freude haben und uns jeden Tag ein wenig mehr mit Dir selbst beschäftigen – im Innen wie Außen. Dein Ziel ist Heilung“.

***** ❤ ❤ ❤ ****

1. Quartal Akzeptanz, Schulden, Nahrung

„Geliebte Seele, die auf Erden wandelt. Zerstörerische oder verstörende Situationen sind Lerninhalte, die Du dir ausgesucht hattest. Akzeptiere was kam oder kommt, es nicht Gut heißen, doch mit Akzeptanz wirst du das Leben leichter als im Fluss erleben. So erlebst du den Frieden mit diesen Situationen. Wir in der Geistigen Welt sorgen für Weiteres und öffnen die Möglichkeiten des guten Ausgangs. Dein Privatleben wird davon behelligt. ja. Veränderst Du zum Beispiel die Sichtweise über Ernährung, über finanzielle Engpässe – die nicht mit Euren so genannten Krediten gedeckt werden sondern mit zurück nehmen der Ausgaben – wirst Du sehen wie sich der Fluss wieder in Bewegung setzt. Gehe durch Dein Leben mit dem Segen von uns – und erkenne, dass immer Du alleine die Wahl hast, wie du mit den Varianten umgehst.“

**** ❤ ❤ ❤ ****

2. Quartal Recherchen, Übung, Heilung“

Geliebte Seele, in dieser Zeit der inneren Entwicklungschancen erlebe jetzt wie Du dich zurück ziehst. Schaue in Dich – das trägt Dich nicht nur in diesen bestimmten Monaten. Nimm Dir jede Woche Zeit um sich Daten, Informationen zu Deinen Themen anzusehen, zu suchen, und in Deine Arbeit (für Dich) zu integrieren. Heilung geschieht in mannigfaltiger Weise. Der Geist ist es der hilft. Die Seele strebt danach. Der Körper ruft. Auf all diesen drei Ebenen achte auf dich selbst. Du hast Talente, die Du bitte zuerst für Dich nutzt. Übe sie täglich, damit Du darin stärker wirst. Damit geschieht in Dir die erste Ebene der Heilung. Du achtest Dich selbst. Alles was diese Themen betrifft wird dir jetzt einfallen. Die ersten Gedanken sind richtig. Sorge für Dich selbst in dem Du die innere Heilung gleichzeitig mit der äußeren Heilung anstrebst.“

**** ❤ ❤ ❤ ****

3. Quartal Entgiftung, Reisen, Alles in Ordnung“

„Geliebter Mensch, es ist Dein Jahr der Reise in die Heilung aller Aspekte Deines Lebens, das kann Dich zwischen durch aus der Bahn werfen. Bleibe stark in Deiner Meinung, es ist gut wie es ist. Entgifte Dein Umfeld, Dich selbst, Deinen Körper, reinige die Energien in Deinem Haushalt (nutze das Wissen anderer wie man statt mit Gift die Räume mit natürlichen Mitteln reinigt) und erhöhe mit Meditationen und Reinlichkeit die Schwingungen. So erlebst Du die Reaktion Deines Körpers. Die Reise nach Innen wird sich im Außen genau so manifestieren wie Du es Dir wünscht. Es kann holprig sein, diese Reise, ja, aber aufstrebend in die Heilung der Gemüter, der Körper. Sorgen sind ebenfalls Gift für Dich – so gebe sie uns ab. Denke nicht mehr darüber nach sondern gehe in das Vertrauen in die Engelebene. Hier sorgen wir für die Lösungen, wenn Du darum bittest. Und wir geben Dir sicher die richtigen Zeichen, wenn Du etwas aktivieren sollst, damit wir weiter daran arbeiten können. Schritte sind dazu da, sie zu erledigen. Deine Zukunft sieht nur für den Moment schwieriger aus, als sie sich letztendlich gestaltet, bleibst Du im Vertrauen auf Deinen Lebensplan und uns“.

**** ❤ ❤ ❤ ****

4. Quartal Massage, Gestehe-wahre-Gefühle, Geschäftsvorhaben“

„Das Wohlgefühl der Liebe im Herzen, im Körper, geliebte Seele, drückt sich in deiner Fürsorge für Dich, deine Seele und Deinen Körper aus. Wähle Stunden der Erholung. Wähle liebevollen Umgang mit Dir selbst. Es kann sich wirklich um Deine Ehrlichkeit Dir selbst gegenüber handeln. Stehe zu dem was Dir dein Körper empfiehlt. Fühle wo es kribbelt, blockiert, hakt und fühle wie Du alles in einen wundervollen Fluss hinein bekommst. Fühle Dein Herz – unterstütze Dich selbst mit frei legen der alten Verletzungen – fühle und handle danach. Dein Herz zeigt Dir den Weg in die reine Gesundheit und mit Deinem Verstand entscheide, dass du diesem Weg folgen wirst und organisiere Dein Leben, Deinen Alltag um diese Zeiten, Entscheidungen, feste Termine darum herum. Nimm Dich selbst ernst. Daraus entstehen neue Erfahrungen. Neue Gefühle. Und in allen Aspekten des Lebens neue Chancen. Sei es im Beruf. In der partnerschaftlichen Liebe. In deinen Finanzen. Alles in Dir strebt nach dem Glück des Friedens, der aus der Dir gegönnten Veränderung und Sorge um Dich selbst entsteht. So sei es“.

**** ❤ ❤ ❤ ****

Die möglichen Affirmationen / Herzsätze in diesem Jahr:

Lieber Gott und Erzengel Raphael, bitte helft mir zu akzeptieren, dass sich alles optimal entwickelt.

Lieber Gott und Erzengel Rapheal Danke, dass ihr mich klar zu der Information führt, die für mein Wohlbefinden von Bedeutung ist. Bitte gebt mir den Mut, meine Meinung zu vertreten, während ich die Kontrolle über meine gesundheitlichen Bedürfnisse übernehme.

(meine Anmerkung, auch Kontrolle hat ihre wichtige Funktion und Gutes, wenn es zum Beispiel um Disziplinierung der Ernährung geht – als Beispiel Süßes weg lassen)

Lieber Erzengel Raphael, dass du meinen Körper meine Seele und meinen Geist reinigst, damit ich froh glücklich und gesund leben kann, frei von chemischen Stoffen.

Lieber Erzengel Raphael, bitte hilf mir zu wissen, dass ich es verdiene Massagen und andere Behandlungen für meinen Körper zu genießen, die mir gut tun.

Gott zum Gruße geliebte Seelen, mögen unsere Wege sich täglich begegnen. Ihr alle könnt Euch dafür entscheiden. Ich bin. Immer anwesend, wenn Ihr mich bittet. Ich betreue sorge und heile“.

**** ❤ ❤ ❤ ****

In Liebe …

Verena ❤

©Verena Sarda Hort für Text & Foto – die genutzten Kartendecks von Radleigh Valentine

©Verena Sarda Hort EngelChannel

***** ❤ ❤ ❤ ****

Weinberg 20 in 37431 Bad Lauterberg Mobile ++49 171 950 3553 – erreichbar in Telegram, Zoom, Messenger

EngelChannel 03. bis 09.01.2021

EngelChannel Wochenmotivation ab 03.01. bis 09.01.2021

***** ❤❤❤ ****Hallo Ihr Lieben Alle, Guten Morgen, Guten Tag, Guten Abend, **** ❤❤❤ ****

nun ist sie da, die erste Januarwoche. Wie schnell die Wochen rasten. Heute ist die letzten Tage der Raunächte der Alten Religionen. Ich lebe diese alte Form mit meinen Teilnehmern und jeder von ihnen konnte sich mehr selbst finden – so wie es von den alten Traditionen gedacht ist. Hohe Energien umgeben uns und morgen wird es sich in der Schöpferkraft finden. Diese Schöpferkraft, die in uns wohnt, sammelt sich und ist gleichzeitig das fünfte Element… die Liebe, die Akasha. Das höchste Gut, was wir in diesem Prozess erreichen konnten und es trägt uns in das neue Jahr hinein. In diesem Sinne sind diese Karten der Woche zu sehen. In höchster Schöpferkraft, die sich in uns sammelte und ihren Ausdruck erhält. So sei es. So ist es.In Liebe, Verena 😇 ***** ❤❤❤ ****

Die Mitte für Alle „Erzengel Raphael mit Größere Energie“

„Ich bin gerne Euer Schutzpatron geliebte Seelen, führe ich Euch in die Heilung hinein. Eine besondere Aufgabe, die Euch dann und wann auch körperlich beeinträchtigt…. Wisst Ihr nicht, dass Eure Seelen sich beengt fühlen, wenn sie die Freiheit der tiefen Liebe nicht leben dürfen? Dies hat nichts damit zu tun, dass Ihr in Liebesbeziehungen seid oder nicht. In Euren Körpern habt Ihr einzig eine Aufgabe, Eure göttliche Kraft das Heilsein zu leben. Im Innen zuerst. Dann manifestiert sich die Heilung im Außen. Vertrauet auf Eure göttliche Kindschaft. Eine Erkrankung ist das Ergebnis, dass die Seelen Eure Körper bitten zu reagieren. Jeder Ort der im Körper erkrankte hat sein Sinnbild warum die Seele ruft. Folgt Ihr diesem Ruf und heilt im Innen diese starke Verletzung, diesen Schock, diese Blockade so wird der Körper der Liebe folgen. Der inneren Heilung. Größere Energien stehen zur Verfügung, sobald Ihr Euren Aufgaben folgt. Die innere Freiheit manifestiert sich im Außen.“Gottes Segen Euer Erzengel Raphael

***** ❤❤❤ ****

rechte Seite „Körper & Zwillingsflamme“

aus den Decks der Blume des Lebens und Aufgestiegene Meister

„Ich helfe Dir geliebte Seele Deine Partnerschaft und Liebesbeziehungen in höhere Schwingungen zu bringen, so Ihr es wünscht. Wenn Ihr Euch selbst liebt, Euren Körper, Euer Wesen, zeigt es sich im Außen und Ihr zieht magisch die besonderen Menschen in Euren Leben an. Und könnt Eure Beziehungen heilen und zu etwas magisch Bezaubernden bringen. Bittet mich Eure Beziehung zu erhöhen. Bittet mich die Menschen in Eure Leben zu bringen, die selbst ihr Herz leben. Und es geschieht.“Gott zum Gruße Meister Aengus

**** ❤❤❤ ****

Die möglichen Affirmationen / Herzsätze dieser Woche:

Die sanfte Energie der Hingabe, die mich durchströmt, lässt auch die Welt um mich herum sanfter sein. Ich liebe und achte meinen Körper. Er ist der Tempel meiner Seele.

**** ❤❤❤ ****

linke Seite„Hingabe & Befreie Dich vom Drama“

aus den Decks der Blume des Lebens und Aufgestiegene Meisterin Pallas Athene sagt uns:

„Geliebtes Kind meiner Seele, es sind keine Dramen nötig zu leben. Begebe Dich in den Fluss des Lebens hinein, gebe Dich hin den Aufgaben und Situationen Deines Alltags um Dir den Raum der Entfaltung und Entwicklung zu bieten. Weit seid Ihr schon gekommen, anders zu sein als andere und wach und friedlich. Dein Bemühen andere glücklich machen zu wollen lasse nun los. Du selbst kannst glücklich sein, wenn du die Dramen der anderen aus Deinem Leben draußen lässt. Es sind ihre Geschicke, die sie lenken. Du bist für Deine verantwortlich – lass Ego seine organisatorischen Aufgaben erledigen – und Du selbst lebe in Hingabe an Deinen Lebensaufgaben. Denn wenn Du ihre Probleme lösen möchtest vergisst Du Deine Aufgaben…. Bewege Dich in Hingabe in Deiner Welt, in Deinen Geschicken und Lebensaufgaben und schon verändert sich das Außen.“ Ich segne Dich Pallas Athene

**** ❤❤❤ ****

Die Hingabe, den Fokus einzig und alleine in die Richtung „wie kann ich meinen Mitmenschen und der Erde dienen?“ – und die Engel führen Dich tagtäglich in die nächste Aufgabe hinein.

In Liebe … Verena ❤

©Verena Sarda Hort für Text & Foto – die genutzten Kartendecks von Valentine & Virtue & Heider-Rauter

©Verena Sarda Hort EngelChannelWeinberg 20 in 37431 Bad Lauterberg Mobile ++49 171 950 3553 – erreichbar in Telegram, Zoom, Messenger

Gefühle 2020

Hast Du ebenfalls ein auf und ab der Gefühle in diesem Jahr erlebt?

Wir waren von einem Tag auf den anderen schockiert. Ein Neues jagte das Andere… Homeoffice für Menschen, die bisher täglich ins Büro fuhren. Homeschooling für die Schüler – mal mehr mal weniger gut. Doppelt belastete Lehrer, die Neues zu lernen hatten um das Homeoffice mit dem Wechsel von Schulaufenthalten zu vereinbaren, die Schüler über Internet zu lehren. Ängste die Arbeitsplätze zu verlieren, vor den Erkrankungen, Wochen lang waren die Menschen im Schockzustand.

Bist Du sensitiv?

Wenn Du selbst lange Tage gebraucht hattest um Dich selbst wieder zu finden. Dein Herz nicht mehr wie gewohnt sprechen konnte, sondern eine Blockade die andere abwechselte. Immer wieder Ängste auftauchten, obwohl Du wusstest, dass dies ein Zustand ist der aus dem Ego kommt. Kannst du davon ausgehen, dass Deine super sensitiven Energien mit dem äußeren Umfeld, Ansprüchen an Dich, Trennung von den Liebsten und mehr Dir antworteten: es war zu viel. Du bist sensitiv und konntest Dich vor den äußeren Einflüssen kaum noch schützen.

Und jetzt kommen die idealen Tage …

Die dunkelsten Nächte des Jahreslaufes

Die fünf letzten Nächte vor der Wintersonnwende.

Warum?

In diesen Nächten ist die Anderswelt mit sehr aktiven Reinigungen beschäftigt. Wir nutzen diese Tage und Nächte und geben unseren, inzwischen „verbuddelten“ Schmerz und Schock mit in diese Reinigung.

Mit Hilfe der Elohim und Erzengel holen wir die Belastungen aus unseren energetischen Körpern hinaus und übergeben der Wilden Jagd diese Blockaden.

Keine Schockstarre kann in uns kleben bleiben. Wir lösen sie ab! Keine Ängste können sich in uns halten. Alle fremdbestimmten Energien fließen aus unserem Energiesystem hinaus.

Wir leben wieder feinfühlig wie wir sind.

Ab 16.12. beginnt die Vorlaufzeit der Raunächte. In meinem Raunachtkurs wird diese Zeit mit beachtet und wir erleben tiefe Reinigungen unserer Systeme. In den letzten Jahren erlebte ich, dass sich selbst manifestierte körperliche Probleme mit dieser Arbeit lösten.

Die Erzengel und Elohim sind da und wir nutzen all dies wundervolle Wissen. Um dann ab der Wintersonnwende aufzutanken.

Ziel ist es tiefenentspannt, befreit in das Neue Jahr hinein zu gehen.

In gemütlicher Runde erleben wir in den Meditationen, dass wir wieder uns selbst sind. Freude. Frieden. Liebe. Leben können.

Komm mit und tauche mit uns ab in die Welt, die uns hilft. Die Anderswelt, die Welt der Engel und Geistwesen, die dem Höchsten Licht dienen:

Gott.

So Sei Es. …

So Ist Es.

In Liebe Verena O:)

Informationen zum Kurs erhältst Du auf der Seite in Facebook

https://www.facebook.com/Erzengel-Elohim-21-Dezember-bis-04-Januar-254529788080305/

oder auf meiner kleinen Homepage https://www.verenasarda.me

Dort findet sich ebenfalls ein Ausschnitt aus einer meinen neu aufgenommenen Meditationen – professionell im Studio entstanden mit feiner Musik zum Entspannen im Hintergrund