Bachgeplätscher „Angst oder Mut?“

Spirituelle Gedanken & Wissen


*** ❤ ❤ ❤ ***

Angst oder Mut?

Guten Morgen Ihr Lieben Alle ❤❤❤

Lange hab ich mich zurück gehalten. Mich mit meinem Leben beschäftigt und mich im Außen selten geäußert. Zwei Jahre ist es her, dass mich Erzengel Michael erinnerte „Bleibt im Vertrauen“ – ich hatte es gepostet, doch wenige vertrauten diesem einen wichtigsten Satz.

Ich war im Februar 2020 10 Tage mit hohem Fieber gelegen. Hatte mich eindeutig C angesteckt, war lange Zeit geschwächt, Muskeln waren rasch abgebaut und riechen konnte ich weit über ein Jahr nichts. Was die Ärztin neugierig beäugte stellte sich nachträglich als C-angesteckt heraus. Nein, ich war noch nie testen und gespritzt bin ich auch nicht. Warum auch? Spirituell betrachtet gebe ich keiner Angst nach, die im Außen produziert wurde.

Angst?

Nein, habe ich keine. Warum? Weil ich meinem Lebensplan vertraue. Dies gilt für jeden von Euch. Immer zu jeder Zeit. Unser Lebensplan wirkt bis zur letzten Sekunde. Selbst unser Tod ist zum richtigen Zeitpunkt geplant.

Wenn wir jedoch der Angst der öffentlichen Medien sowie auch der inoffiziellen Medien (dort wird ebenfalls Angst geschürt) nach geben, dann ziehen wir um so mehr Chaos an. Die hermetischen Gesetze – in diesem Fall das Gesetz der Anziehung – wirken immer. Also wenn wir Berge Essen horten geht es entweder kaputt oder wir unterstützen die Lügen im Außen und ziehen noch mehr Chaos an. Ich sehe eines dabei: ich mag keine Konserven, wenn ich sie hier liegen habe ist es dem Verfalldatum gemäß zu essen, dauernd Konserven essen und wieder Neue kaufen … ich hänge also beim „Vorrat anlegen“ fest. Das ist für mich keine Lösung, während ich auf Tag X warte mich mit „leeren“ Konserven zu ernähren.

Was ich wirklich tue: Tierfutter ansammeln. Was ich wirklich plane: meinen Garten vernünftig nutzen. Dies ist bei den Preisen, die immer mehr steigen sehr sinnvoll. Gleich ob noch mehr Chaos kommt oder nicht. Doch nicht Angst leitet mich sondern vernünftiges Abwägen. Meine Gefühle die mir sagen ich möchte heile Nahrung essen und gute „Medikamente“ aus Gewürzen und Wildkräutern sind seit letztem Jahr zur Anwendung bereit.

Ihr könnt mir dagegenhalten, dass wesentlich mehr von Euch allen in der Stadt leben –vielleicht geht Ihr auf s Land und helft den Bauern anzubauen oder fragt um 1000 qm Fläche um selbst anzubauen oder nutzt die Schrebergärten, die in den letzten Jahren nur zu Blumenoasen genutzt waren. Statt Angst den Mut zu haben anders zu handeln. Sobald wir aktiv werden helfen uns die Engel. Es heißt nicht umsonst „hilf dir selbst, dann hilft dir Gott“. In diesem Satz liegt die Weisheit der Liebe.

Erst wenn wir der Geistigen Welt zeigen, dass wir wirklich für uns einstehen mögen, wenn wir den ersten Schritt getan haben, dann wird eine ganze Armada Engel dafür sorgen, dass alles gut geht. Für jeden von uns.

Mut anders zu handeln – als eine der Lösungen. Ich bin sehr sicher Ihr habt alle Ideen genug um etwas zu ändern.

Noch ein kurzer Satz zu den inzwischen bekannt gewordenen Kollegen, die behaupten „es kommt ein Krieg“, sie haben „geistige Bilder“ gesehen.

Meine Lieben Alle, kein Orakel der Welt hat jemals zu 100% recht behalten. Es ist eine kollektive Angst in der Luft, diese alleine kann diese Bilder hervor rufen. Angst kommt aus dem Ego, jeder Kollege mag endlich akzeptieren, dass sich ALLES um Möglichkeiten handelt, jedoch jede Meinungsänderung zu einer Änderung der Situationen beiträgt.

Stärken wir alle diese Angst „vor dem Krieg“ – ganz wunderbar, dann seid Ihr mitten drin, diesen Krieg in Europa energetisch zu stärken (Ironie aus). Das habt Ihr bisher mit den C-Maßnahmen gemacht .. habt Ihr noch nicht dazu gelernt?

Wenn uns solche Bilder erreichen senden wir das Licht Gottes in diese Bilder hinein. Nehmt es bitte korrekt als Leinwand wahr und lasst die Hohe Liebe Gottes hinein fließen und Ihr seht die Bilder verblassen. Das nennt sich spirituell Verantwortung tragen. Nutzt Eure Fähigkeiten in die richtige Richtung.

Das Gesetz der Anziehung wirkt IMMER. Da gibt es genügend Beispiele in jedem einzelnen Leben. Wer sich ängstigt den Partner zu verlieren, derjenige verliert ihn. Wer eifersüchtig bewacht, der verliert. Wer nicht los lassen kann, der behält nicht.

Ich hatte vor zwei Jahren geschrieben, wenn wir spirituell leben, dann haben wir das Licht Gottes nach Außen zu tragen. Wenn wir spirituell leben wollen, leben wir im Kleinen friedlich und lassen uns nicht auf Streitereien ein. Geistig spirituell ist der Kampf der Dunklen schon lange verloren. Es geht um uns, wir sind gefragt, dass wir das Hohe Licht täglich in unserem Leben bestätigen. Wir richten uns auf die Engel ein, die dem höchsten Licht Gottes dienen, wir bestätigen täglich: ich bin das Licht Gottes.

Ich liebe Euch

Ich segne Euch

Behaltet in Euch den Frieden.

Lasst Streit in Euren alltäglichen Leben los.

Zeigt den Menschen die wahre Spiritualität. Das ist in diesem Universum gelebter Mut.

DAS hilft uns allen – auch den Menschen, die in der Angst gefangen waren oder sind. Ah, ja, ich bin mal wieder aufmüpfig… lächel euch an..

IN tiefer Verbundenheit mit Grüßen der Elohim Strahlen in Eure Leben hinein.

Namasté

Verena 😇

©01.03.2022 Bachgeplätscher Verena Hort Weinberg 20 37431 Bad Lauterberg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s