Schmuck aus Metall und unsere Chakren

Guten Morgen Ihr Lieben Alle,

Guten Tag & Hallo,

wir wissen alle, dass unsere Chakren wichtige energetsche Systeme sind. Unsere Lieferanten der Energien aus dem Universum, die in ihrer Symbiose untereinander für den Fluss des Lebens in unserem irdischen Körper sorgen.

Deswegen schreibe ich heute über den von uns getragenen Schmuck, der – wie wir ebenfalls wissen – energetisch auf unsere nichtirdischen wie auch irdischen Körper Einfluss nimmt.

Edelsteine heben unsere Energien,

fördern in uns positive Veränderungen, machen es uns leichter mit den betroffenen irdischen Bereichen im Außen (Situationen, Erlebnisse) wie im Innen (körperliche Symptome, Geistheilungen) umzugehen. Heben unsere Schwingungen an, so dass wir unsere Persönlichkeitsentwicklung hin zum gelebten Potential, das wir sind, freudig gehen können.

Metalle wie Silber, Gold, Kupfer beeinflussen unsere Energiesysteme in den männlichen und weiblichen Werdegängen. Zum Beispiel Silber fördert die weiblichen Mondattribute, macht uns weicher, lieblicher, fürsorglicher. Gold aktiviert, gibt den männlichen Anteilen in uns Standhaftigkeit, schenkt uns das Sonnenlicht.

Ich habe vor 30 Jahren gelernt, dass Edelsteine in Fassungen „gebremst“ sind und wir die volle Kraft von Steinen in ihrer natürlichen Form am besten annehmen können. Daher liegen in meiner Wohnung viele große und kleine Edelsteine, die dann und wann gereinigt werden – in reinem Wasser gewaschen – und ihre wundervollen Energien ausstrahlen.
Wenn ich Steine trage suchte ich immer den Weg ohne metallischen Fassungen – obwohl es nicht meinem Schönheitssinn entsprach. Heute nehme ich Steine schöner wahr, wenn sie rein und alleine wirken.

Es brauchte lange Jahre um zu begreifen, warum mir metallische Ketten – ob nun echtes Silber oder Gold oder „nickelfreies“ Metall – schnell reißen und ich laufend Ketten nachkaufte. Bis ich es aufgegeben habe und inzwischen sicher seit 15 Jahren kaum noch Ketten trage. Wenn doch, dann nutze ich Lederbänder und genieße den Fluss der Energie.

Bis mir vor zwei Jahren meine Tochter ein wunderschönes OM-Amulett schenkte. Dies wollte ich sooo gerne tragen. Und nur nach drei Wochen war die Kette gerissen. Was war das?

Ich fragte die Engel, da kam der Kurzkommentar „es tut Dir nicht gut“. Warum, war jedoch nicht geklärt. Dieses Warum tut mir diese Kette nicht gut, löste sich erst in den letzten Tagen im Gespräch mit einer meiner Teilnehmerinnen meiner Kurse. Diese Dame sprach an, dass im esoterischen Handel „Verbindungsstücke gibt, die den Verschluss mit einem Edelstein, meist Bergkristall, unterbrechen“. Das würde genutzt werden, um die Kette als nicht „zuschnürend“ zu empfinden, was sie energetisch normaler weise macht.

Nun kam die Durchgabe der Engel in Fluss. Es war sofort in mir, das reicht noch lange nicht aus.

Bewusst mit Schmuck leben

Wir sind Menschen und schmücken uns gerne. Wir machen uns schick, gehen gepflegt aus dem Haus, dazu gehört schöner Schmuck. Sehr eigen, da ich als Stierfrau genau diese sehr irdischen Eigenschaften lebe – es darf meinem Schönheitssinn entsprechen – ich trage seit Jahren kaum noch Schmuck.

Was ist mit mir geschehen?

Metalle sind mehr oder weniger hart und leisten gegenüber dem energetischen System, das wir Menschen sind, eines: Metalle schneiden alles durch.

Ich habe also unbewusst ohne darüber zu reflektieren, die Möglichkeit gewählt die nötig ist. Ich trage keinen metallischen Schmuck. Auch diese zierliche wunderschöne Erzengel-Michael-Kette die mir meine Freundin letzten Sommer schenkte war innerhalb kurzer Zeit gebrochen und liegt seither in meinem Geldbeutel.

Das Chakrensystem

Chakren benötigen den Fluss der Energien aus dem Universum. Sie drehen jeweils in ihre bestimmte Richtung. Die Energien fließen über diese „RadioEmpfänger“ genannt Chakren in unsere energetischen und irdischen Körper hinein.

Sind Chakren gestört können sie diese Aufgabe nicht oder nur mangelhaft durchführen.

Metall in Höhe der Chakren stört den Fluss des Lebens. Metall schneidet energetisch das Chakra durch. Es kann seine Aufgabe nicht leisten.

Das Halschakra ist das Tor zwischen den unteren Chakren, besonders dem geheilten Herzchakra und den oberen Chakren, hier besonders das Dritte Auge gemeint.

Dieses Tor benötigt in wirklich allen menschlichen Ebenen Heilung. Ich habe schon öfters geschrieben, es nützt nichts, wenn wir das Dritte Auge trainieren und pflegen, so lange wir das Herz- und das Halschakra nicht rund laufen lassen.

Hals- und Ohrenchakren sind eng verbunden. Das heißt alle „bösen“ Wörter der Beleidigung, von Wut, von nieder machen des Selbstwertes – ob nun von anderen Menschen ausgesprochen oder wir selbst sprechen es uns selbst oder anderen gegenüber aus – schließt die Ohrenchakren und führt im Halschakra zu großen Blockaden.

Möchten wir „verstehen“ in allen Ebenen. Möchten wir liebevoll sprechen und handeln ist es nötig diese Ohr- und Halschakren immer wieder zu reinigen. Denn die direkte Verbindung zum Herzchakra ist fließend nötig und dies ist in der gereinigten, heilen Situation der Halschakren möglich.

Die Chakren sind symbiotisch miteinander verbunden. Sie schwingen hin und her, die Energien fließen zwischen ihnen genau so, wie wir uns vorstellen können, dass ein Bach nach unten fließt.

Durch Rückstau von Steinen fließt der Bach ein Stück zurück oder bleibt stehen, der Fluss stagniert.

Gibt es den Stau eines Chakra fließt die Energie zurück. Und nicht seinem Ursprung gemäß weiter ins nächste Chakra.

Das nächste Chakra, das die Energie des vorigen Chakra mit den Energien aus dem Universum, das es erhält, vereint und wiederum ins nächste Chakra weiter fließen lässt, erhält damit zu wenig „Energie aus dem Teamwork des Chakrensystems“.

Metallketten und -Ringe

Liegt eine Kette aus Metallischen Materialien um den Hals, schneidet es eines der wichtigen Funktionen des Halschakra durch. Liebevolle Kommunikation könnte behindert sein. Die Reinigungen des Halschakra wird immer verhindert. Der Fluss der Energien hin und her zwischen Drittem Auge und Herzchakra ist gestört.

Ja, auch Reißverschlüsse sollten sparsamer eingesetzt sein – ich trage seit zwei Jahren bequeme schicke Hosen ohne Zipp. Jacken tragen wir nicht ganztags, so können wir durch eine energetische Kurzreinigung die Chakren wieder in ihren Rundlauf schicken, sobald wir die Jacken ausziehen.

Es ist gleich, ob wir die Ketten „unterbrechen“ sie liegen viel zu nah am Hals. Energetisch schnüren wir den Hals zu, schneiden die Chakren – bei längeren Ketten werden auch die drei Herzzentren geschnitten (ja drei Herzzentren, das untere Herzzentrum liegt eine Handbreite unter dem Herzchakra, genannt Manas, das obere Herzzentrum ist die Thymusdrüse, die wir regelmäßig aktivieren dürfen).

Schick und ratsam

Sind Bänder aus Stoff, Leder oder Silikon. Wir freuen uns die Liebe die uns aus dem Universum erreicht weiter geben zu dürfen. Wir spüren die Edelsteine viel aktiver. Wir leben die Liebe der Erde (Steine) und schwingen sanft mit ihnen gemeinsam. Im beiliegenden Foto seht Ihr wie ein graues Lederband einen meiner heilenden Steine hält. Ich trage ihn nicht, er hängt am Haken gegenüber der Glastüre nach draußen in den Hof …. bitte fragt nicht nach dem Stein, ich weiß nicht mehr wie er heißt … Auf dem Foto liegt er auf einem großen Rosenquarz, der mich seit 20 Jahren begleitet.

In Liebe

Verena O:)

©Metallschmuck Verena Hort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s