Challenge der Achtsamkeit 13. Tag

Erzengel

Erzengel Uriel und Erzengel Chamuel begleiten Dich heute.

Heute benötigst Du:

Dein Notizblock der Achtsamkeit und die Erzengel Uriel und Chamuel

Beide Erzengel darum bitten bei Dir zu sein und Deinen Körper


Aufgaben

Spüre Deinen Körper so wie am ersten Tag beschrieben. Schon beim Aufwachen, übe dies ein, dass Du es täglich vor dem Aufstehen machen wirst. Fühle und nimm Deinen Körper und seine Gefühle an. Druck. Leichtigkeit. Alles.

Spüre jetzt Deinen Körper mit angespannten Muskeln und dann nach dem ausatmen mit lockeren Muskeln. Ja diese Übung hatten wir die Tage zuvor auch geübt. Korrigiere Deine Haltung der Wirbelsäule.

Spüre Deinen Körper, wenn Du von ihm etwas mehr verlangst. Sport ist derzeit nicht angesagt – aber gehe laufen. Auf dem Weg zur Arbeit, lass mal das Auto stehen oder stelle das Auto ein Straßenzug weiter ab. Eine Haltestelle früher aussteigen, vielleicht sofort zu Fuß oder mit dem Fahrrad?

Spüre während dieser Extraarbeit die er gerade leistet in ihn hinein. Spüre die arbeitenden Muskeln, Sehnen und Gelenke.

Bist Du ein wenig gehandicapt, dann mache kleine Übungen, wie zum Beispiel das Kreisen der Füße in der Luft. Schwinge die Arme. Fahre in der Luft Fahrrad… Schenke Deinem Körper ein wenig extra Bewegung. Und Fühle wie du Dich danach erlebst. Bitte notiere es.

In Liebe und Achtsamkeit

Verena O:)

©AchtsamkeitsChallenge Verena Hort – Weinberg 20 – 37431 Bad Lauterberg – Telefon 0171 950 3553

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s