Challenge der Achtsamkeit 2. Tag

Erzengel

Êrzengel Raphael – er ist der Erzengel der Heilung und Liebe zwischenmenschlich unter Freunden wie auch Partnerschaft. Er möchte heute mit Dir ebenfalls meditieren und atmen.

Heute benötigst Du:

Dein Notizblock der Achtsamkeit

Erzengel Raphael und Deinen Körper

„ich atme also bin ich“

Achtsamkeit hat viel mit unserer Atmung zu tun. Wenn wir uns aufregen atmen wir schneller. Oder Momente in denen die Atmung völlig außer Kontrolle gerät? In solchen Augenblicken stolpern wir, können nicht richtig sprechen, sind außer uns.

Atmung beruhigt. Wenn wir richtig atmen können wir mit unserem bewussten Atmen die innere Aufregung über die äußere Situation sofort eindämmen.

Wir gehen davon aus, dass Emotionen Zustände sind, die von unserem (spirituell gemeinten) Ego stammen. Ego produziert Ängste, Zweifel, Unruhe damit er sich lebendig fühlt. Ego ist ein Teil unseres Verstandes. Emotionen, die von Ego aktiviert wurden, sind Zustände in unseren Körpern aber keine echten Gefühle. Gefühle kommen aus dem Herzen. Ja, da kann es ebenfalls beklemmend sein .. doch diese Gefühle sind anders .. bei Dir?

Also lernen wir jetzt bewusst zu atmen, wenn wir in den Stress einer Aufregung kommen können wir sofort positiv damit umgehen.

Du regst Dich auf?

Beginne sofort die Luft bewusst einfließen zu lassen.

Du kannst gerne die Rhythmische Atmung benutzen. Zuerst durch die Nase sehr tief in den Unterbauch einatmen, kurz stoppen, anschließend mindestens doppelt so langsam durch den Mund ausatmen.

Wenn Du mit anderen Menschen zusammen bist, mag es sein Du machst nicht direkt die Rhythmische Atmung sondern atme ebenfalls durch die Nase aus… so wie es Dir am angenehmsten ist.

Die Rhythmische Atmung fördert das untere Herzchakra, das Manas, dies ist für die bedingungslose Liebe „zuständig“.

Wenn es an diesem Tag nichts aufregendes gibt, dann übe ein wenig die Rhytmische Atmung. Immer mal wieder während des Tages. Es beruhigt nach wenigen Tagen, sobald man sich an diese etwas andere Atmung gewöhnt hat. Erzengel Raphael hilft Dir gerne Dich daran zu gewöhnen. Bitte ihn einfach Dir zu helfen die Luft in dieser Weise in Deine Lungen einfließen zu lassen und wieder ausströmen.

Atmen beruhigt sofort. Konzentriere Dich auf Deine Atmung und schon nach wenigen Luftzügen merkst Du wie Dein Körper gerade noch vom Adrenalin aufgeregt, sich wieder von Zittern, Vibrieren, Verspannungen löst.

Aufgabe 2 in kürze: atmen lernen, bewusst immer mal wieder an diesem Tag atmen, sich auf das atmen konzentrieren und dabei nichts anderes denken sondern den Strom der Luft durch den Körper genießen – und bei aufregenden Situationen sofort einsetzen

In Liebe und Achtsamkeit,

Verena

Ps.: in meinen Meditationen atmen wir zu Anfang immer mit der Rhytmischen Atmung, weil es die bedingungslose Liebe in uns fördert… da möchten wir hin.

©AchtsamkeitsChallenge Verena Hort – Weinberg 20 – 37431 Bad Lauterberg – Telefon 0171 950 3553

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s