Challenge der Achtsamkeit 1. Tag

Allgemein Wissen für die Achtsamkeit-Challenge:

Sich selbst beobachten, als wären wir der Zuschauer unseres eigenen Films. Etwas mit Abstand, neutral, ohne uns selbst zu bewerten ist der gute Anfang.

Unser Körper und seine Bedürfnisse

Wie fühlt sich der Körper an?

Vor dem Aufstehen können wir in unseren Körper hinein fühlen. Das ist wie ein annehmen des Ist-Zustandes. Was geschieht mit ihm? Ist er ausgeruht, zufrieden, meldet sich Hunger, sind die Muskeln entspannt, angespannt…. Achtsamkeit beginnt hier.

Kribbelt der Körper? Beginnt an einer Stelle des Körpers ein leichtes ziehen? Fühlt der Körper sich leicht an oder schwer?

Durch beobachten erreichen wir, dass wir gegenüber unseren körperlichen Bedürfnissen achtsam sind. Häufig hängen die Gefühle eng mit dem gefühlten Zustand des Körpers zusammen.

Unsere Gefühle

Sind wir nicht ausgeruht, so kann sich Ärger einstellen – wir waren zu spät zu Bett gegangen. Wir haben schlecht geschlafen und sind daher übermüdet und schlecht gelaunt.

Oder sind wir ausgeruht, ist alles leicht und fein. Unsere Gefühle klar und rein, voller Licht, zufrieden, Freude ist in uns.

So können wir tagsüber in uns hinein fühlen: wie fühle ich mich jetzt?

Handlungen

Wie führen wir etwas aus?

Haben wir Routine in der Aufgabe, dann sind es häufig automatische Handlungen. Ist etwas Neu beachten wir jeden Schritt, was wir wie erledigen. Wir beobachten jede Handlung gleich ob es sich um Neues oder Altbekanntes handelt.

Was empfinden wir vor und nach der Handlung?

Gefühle von Frust, von Freude, stolz sein, dass wir erledigt haben … die To-Do-Liste ist abgearbeitet. Sind wir zufrieden damit, dann geht es leicht weiter. Sind wir unzufrieden, dann beschäftigen wir uns gedanklich mit diesem aufgearbeiteten Thema obwohl wir schon in der nächsten Arbeit drin sind……

Aufgabe 1

Starten – lese jetzt nicht nur diese Datei sondern starte. DAS ist die Grundlage für Dein Leben. Es ist Deine Chance mit Achtsamkeit zu mehr Gelassenheit zu finden. Du kannst zusätzlich 10 Minuten täglich meditieren, die Engel helfen Dir dabei straff beim Thema zu bleiben. Die Meditation immer frei, einfach den Erzengel des Tages dazu bitten und seine Energie genießen. 10 Minuten für Dich.

Es sind 10 Minuten pro Tag für Dich: 10 Minuten Challenge der Achtsamkeit

Wenn Dich mangelnde Disziplin verhindert, wenn das Ego zu viel dagegen sagen sollte wie zum Beispiel „keine Zeit“, „hab Wichtigeres zu tun“ oder „was soll ich denn noch tun?“ – dann werfen wir gemeinsam mit dem Aufgestiegenen Meister El Morya unsere ganze Energie in diese 10 Minuten für uns selbst. Der Meister hilft uns, den Tag etwas straffer zu organisieren, erinnert uns diszipliniert an uns zu denken und er erreicht tatsächlich, dass wir morgens 10 Minuten eher aufwachen, damit wir unsere Challenge fühlen und erleben.

Das Ergebnis was Dich nach 30 Tagen Disziplin erwartet: Gelassenheit in allen Dingen des Alltags.

Erzengel

Êrzengel Raphael begleitet Dich die ganze Challenge hindurch.

Heute benötigst Du:

Dein Notizblock der Achtsamkeit

Erzengel Raphael und Deinen Körper, Deine Disziplin


Aufgaben

Beginne mit diesem 1. Tag in dem Du endlich endlich etwas machst, womit Du schon lange geliebäugelt hast und es immer wieder verschoben. Du weißt sofort von was ich schreibe. Möchtest Du in dem Buch, das seit Wochen liegt, die letzten Seiten lesen? Oder planst Du schon länger, diese eine Wand in der Küche zu streichen? Oder zur Freude von Deinem Inneren, den Tag draußen im Schnee, an der Luft, wenigstens mal zwei Stunden am Stück verbringen? Tue es einfach. Egal wie dein bisheriger Zeitplan ausgesehen hat. Füge das Unerledigte, Ersehnte zu den erledigten Fällen.

Gleichzeitig verbinde Dich mit Erzengel Raphael, dass er Dich bitte in dieser Challenge begleitet, denn Du möchtest gesünder leben.

Die Aufgaben in Kürze

– Kontakt mit Erzengel Raphael aufnehmen, um Hilfe zur Heilung in Achtsamkeit bitten, 10 Min mit ihm gemeinsam meditieren, genieße seine Energie

– Kontakt mit El Morya aufnehmen, um Disziplin bitten

– Etwas lange Verschobenes heute erledigen

In Liebe und Achtsamkeit,

Verena

P.s. ich mach diese Runde ebenfalls mit … mal sehen was ich heute erledige .. hab schon eine Ahnung …

©AchtsamkeitsChallenge Verena Hort – Weinberg 20 – 37431 Bad Lauterberg – Telefon 0171 950 3553

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s