Was ist ein Portaltag? Wie hängt dies mit dem Dualseelenprozess zusammen?

Gedanken vom Bachgeplätscher Oktober 2017 ©Verena Sarda Hort

Ein Portaltag ist: Steter Energiefluss zwischen Erde und Geistiger Welt oder Erde und Anderswelt, ohne dass die üblichen Schutzschilder ausbremsen.

Mit den offenen Portalen haben wir Menschen einen reichen Energiefluss zur Verfügung. Es sind starke Tage, voller Kraft und Elan, wenn wir die Energien annehmen.

Durchgaben und ähnliches mehr (Visionen, Träume) können durch die Öffnung sehr viel stärker sein. Das heißt hoch empathische sensitive Menschen werden mit ihren hellen Talenten intensiver konfrontiert als je zuvor.

Es sind Tage voll möglicher depressiver Eindrücke, Niedergeschlagenheit, Verzweiflung, Hamsterrad-Denken, Erschöpfung, Übermüdung aus Schlaflosigkeit, Tränen – so lange die Menschen ihre Themen verleugnen. Sprich „das ist eben so“ und „wir halten das aus“ und gemeinsames Jammern über die schwierigen Energien statt intensives Eintauchen in die individuelle Situation zur spirituellen Heilung des Herzens erschweren diese Portaltage.

Es können negative Ego-Muster verstärkt auftauchen, sich nur um ein Thema in uns drehen, alleine durch die höher werdenden Energiezuflüsse. Diese Ego-Muster sind wir vor beschrieben einzig und alleine aktiv, weil die spirituelle Entwicklung des Einzelnen nicht gefördert wird. Daher auch solche Aussagen zu lesen wie „oh ich doch nicht, ich tue doch schon etwas für meine Entwicklung“. Damit sind ganz besonders Seelengefährten Betroffene.

Ein verstärkter Dualseelenprozess?

Besondere Tage in der, der andere Seelengefährte in den Gedanken auftaucht und die Kraft, der Sog so stark ist, dass man sie/ihn nicht weg schieben kann. Das eigene Leben tritt so stark in Hintergrund, dass die Überlebensfähigkeit gefährdet ist. Eindrücke aus der Seelenebene sind DA und nicht weg zu wischen (gleichgültig ob Seelengefährte, Dual oder Zwillingsflamme).

Der Aufschrei „es kann doch nicht sein, dass der andere eine so große Liebe verleugnet“ ist eine einzige Verletzung – das Herz brennt. Es ist wieder wie zu Anfang, als wir diesen Menschen kennen lernten. Nichts von dem, was wir uns bisher erarbeitet hatten ist stabil da geblieben. Alles schwimmt weg.

Während den Portaltagen – bei fortgeschrittener Gewöhnung und/oder teilweisen vorgenommenen spirituellen Heilungen der Automatismen, des Inneren Kindes, bei wachsender Authentizität – fallen viele besonders weibliche Seelengefährten zurück in den Anfangsstadium und sind nur noch ein Schmerz. Der ganze Körper, der ganze psychische Zustand ist von Fassungslosigkeit geprägt.

Ja, das alles können die Portaltage auslösen. So auch diese unbändige Sehnsucht nach der anderen Person. Und das geht sooo lange bis wir anerkennen, dass wir diese Situationen alleine deswegen ausgesucht haben:

zu er-wachen… Erwachsene zu werden … die Kindheit spirituell zu erlösen … die Vergangenheit los zu lassen … Ahnenarbeiten zu tätigen … nicht mehr anderen Menschen „mach mich heile“ zuzurufen … selbst TUN .. Tag-Und-Nacht… und uns um unseren Spirit zu kümmern.

Dann erst nehmen wir diese Portaltage als Geschenk wahr. Innerhalb dieser Energie neue Heilungen in uns auszulösen. Es ist wesentlich einfacher geworden.

Sobald Portaltage sind erlebe ich alle Vorfälle meines Lebens intensiver. Innerhalb des offenen Portals spüre ich alle Zustände deutlicher – und nutze die Energien, um damit schneller meine verletzten Hintergründe zu finden und mit den Engeltools die Heilung auszulösen.

Als ich am 16.10. hörte wir sind mit diesem offenen Portal fähig dazu leichter los zu lassen, habe ich mich sofort mit diesem Thema auseinander gesetzt. Was wollte ich alles los lassen? Wie kann ich dies jetzt schneller aktivieren als jemals?

Ich habe getan und tatsächlich mein Herz fühlt sich befreit. Ich gehe davon aus, dass ich ausschließlich deswegen diese Tage glücklich und strahlend weiter gehen kann.

Nun sind wir mitten drin. Es ist der 6. Tag … vier weitere Tage werden es noch sein. Täglich steigt das Gefühlsbarometer. Täglich bitte ich um Hilfe für jeden Menschen dieser Erde. Ich mache keine Unterschiede mehr. Es darf und soll jeder seinen Weg gehen können.

Die Seelengefährten, die Energien der Seelenebenen …. wir spüren in den offenen Portaltagen zusätzlich die geöffneten Parallelwelten. Diese haben wir selbst geöffnet, als wir mit Fantasien uns die Partnerschaft ersehnt hatten. Wir können sicher sein, dass wir dort in der Parallelwelt das leben, was wir hier auf der irdischen Ebene nicht erreicht hatten. Dies macht es nicht leichter. Denn die Engel sagten mir, wenn wir dort auf der Parallelwelt unsere Beziehung leben brauchen wir es hier auf der Erde nicht leben. Unserer Seele ist es gleichwertig ob wir es hier „life“ leben oder dort rein geistig. Die Erfahrung des Erlebens ist ausreichend um weitere Zustände aus dem Emotionalkörper zu erlösen.

Ich weiß, ebenfalls von den Engeln, dass jeder von uns super unterschiedliche Erfahrungen in den Dualseelenprozessen machen möchte. Einige Wenige werden die Beziehung irdisch erleben und dann den Schmerz der Trennung hinnehmen müssen. Die Wahrheit ist: wir haben genau mit diesen Personen die stärksten karmischen Verbindungen. Genau mit ihnen wollten wir alles heilen. Die komplette spirituelle Geschichte die wir in gemeinsamen Leben angesammelt hatten erlösen. Um aus dieser Verbindung heraus zu kommen. Selbständig weiter gehen können. Dies alles ist im Lebensplan verankert.

Die Portaltage dienen als erleichterte Übungstage. In diesen immer höher werdenden Schwingungen können wir ideal unser Ego läutern, alle Engel-Arbeiten erledigen um die ein oder andere Verletzung aus uns heraus zu holen. Die Portaltage dienen dazu, dass die nächsten Lernthemen deutlich werden – falls wir vorher so recht blind waren. Das Erkennen der Hintergründe, die Interpretation von Visionen und Träumen sind erleichtert.

Wir dürfen es lediglich annehmen statt „ertragen“. Bitte sagt nicht länger wir halten durch. Das ist ein Ansatz aus dem wir nicht erwachsen werden. (er-wach-s-en). Durchhalten schadet uns und verlängert diesen schmerzhaften Dualseelenprozess um ein Wesentliches. Das alles brauchen wir nicht. Wir können tätig werden und uns einlassen.

So wie dieses jetzige offenes Portal für das große Loslassen sorgen kann – wenn wir uns drauf einlassen. Ich habe sofort einige Personen aus meinem Leben gehen lassen. Und fühle mich erleichtert.

Wir sind immer für uns selbst verantwortlich. In diesem Bewusstsein handle ich. Dies wünsche ich Euch ebenfalls. Mir fallen jetzt schon noch weitere Themen ein, die hier Einfluss nehmen… auf unseren Dualseelenprozess…

Ich gehe davon aus, dass ich noch mehr davon schreiben werde….

Namasté

Verena

©Texte Verena Sarda Hort

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s